Neue Fotos von der Baustelle

Es ist während meiner Abwesenheit doch so einiges passiert. Und im Prinzip sollte ich mich freuen, doch bei näherer Betrachtung, sah sogar ich als Laie viele Fehler.

Fangen wir im Wohnzimmer an:

Die Malerarbeiten sind soweit fertig doch es gibt sehr viele Stellen an denen sie nicht sauber gearbeitet haben. Verschiedene Ecken und Kanten sehen sehr schlampig aus. Es macht mich sehr fuchsig! Warum heuere ich Profis an, die ich teuer bezahlen muss, wenn es anschließend so aussieht als ob ich selbst rumgeschmiert hätte?

Der alte Parkettboden wurde nach dem Abschliff ja seidenmatt versiegelt, doch man ließ es nicht lange genug trocknen. Als man die Pappe wieder darüber legte, um an dem Wänden zu arbeiten, klebte sie an vielen Stellen fest und hinterließ bei der Abnahme hunderte kleine Papierstückchen in der Versiegelung. Der Fußboden muss nochmal komplett angeschliffen und neu versiegelt werden. *Seuftz!*

Der Marmorboden in der Eingansdiele ist jedoch wunderschön geworden und sieht aus wie nagelneu.

Das Schlafzimmer:

Die Wand aus alten Paletten sieht genial aus. Die Schalter und die Steckdosen jedoch müssen ausgewechselt werden weil es weder die richtige Farbe noch die richtige Stelle ist. Es müssen also vor allem oben bei den Schaltern nochmal drei neue Dielen angebracht werden, weil die Schalter ja in die Dielen versenkt wurden. *Seuftz!*

Das Büro/Gästezimmer:

Die Wandfarbe gefällt mir gut und wird später sehr gut zu den Möbeln passen. Der Parketboden ist auch neu und gleiche wie im Schlafzimmer. Es ist der einzige Raum an dem soweit nichts zu beanstanden ist.

Die Küche:

Was hier nicht so gut zu sehen ist, sind die alten Bodenfliesen die aber noch gründlich gereinigt werden müssen. Die alte Sonnenmarquise (auf dem Balkon) kommt weg, dafür gibt es eine neue. Außerdem wurde der ganze Balkon neu gestrichen. Davor war er in einem satten gruseligen Orangeton.

Was ich alles zu beanstanden habe klingt jetzt wie Gejammere auf hohem Niveau. Doch ich weiß auch was es mich kostet und es ist nicht wenig. Wenn ich Profis dafür anheuere, verlange ich einwandfreie Arbeit. Und die Malerfirma hat definitiv getrödelt und geschlampt, so, dass alle andere Firmen versucht haben es zeitlich wieder hinzubiegen und dabei sind Fehler passiert. Ich wollte den Malern eigentlich einen weiteren Auftrag geben; nämlich das kleine Studio, in dem ich jetzt wohne, noch mal zu streichen. Doch Auftrag geht an jemand anders.

Merken

Merken

Merken

Merken

2 thoughts on “Neue Fotos von der Baustelle

  1. Nein, das halte ich nicht für überzogenes Jammern. Vor allem die Geschichte mit dem Parkett ist bodenlos: Erwartet ein Handwerker allen Ernstes, mit sowas durchzukommen? Ich verstehe immer besser, warum mein hyper-pingeliger Handwerkervater auf seinen Baustellen so berüchtigt war.

    1. Danke. Ich bin ja jemand der selten rumzickt oder meckert. Aber hier war es so offensichtlich. Was mich vor allem trautig macht ist, dass ich genau die gleiche Firma angeheuert habe um die Koordination der Baustelle zu übernehmen wie davor im Studio. Damals klappte alles wie am Schnürchen. Ich bin einfach nur traurig und enttäuscht.

Leave your comment