Ein Sturm, Good & Bad News und eine laaaaange Liste

 Sturm
Pixabay

Ich bin selten so früh wach, doch bereits gegen 5:00 Uhr riss der angekündigte Sturm mich aus dem Bett. Auf dem hinteren Balkon wütete er so sehr dass mir Bange um den Tisch und die Stühle war. Schlafen konnte ich danach nicht mehr, also kann ich auch bloggen.

***

Good News

Die Gemeinde Esch hat es sehr spannend gemacht wer denn nun Nachfolger vom Direktor des Escher Theater werden wird. Gestern kam endlich die Nachricht auf die die ganze Theaterwelt gewartet hat. Es wird Carole Lorang, eine anerkannte und etablierte Regisseurin und derzeit auch Präsidentin der Theatervereinigung. Uff…nach all den Spekulationen und Gerüchten die kursierten, eine sehr gute Nachricht.

Carole Lorang wird Direktorin des Escher Theaters

Bad News

Ich weiß es schon seit vorgestern, wollte aber nichts schreiben bevor das offizielle Schreiben der Direktion raus war. Aus technischen Gründen werden die beiden Vorstellungen von Rumpelstilzchen, in Esch abgesagt. Nun ja…

***

Auf der anderen Seite verschafft es mir drei Tage Luft um eine sehr lange Liste an Dingen abzuarbeiten, die sich immer noch verlängert. Es sind alles Vorbereitungen und Vorkehrungen für die Weltreise.

-Ein neuer Koffer z.B.
Der Koffer den ich seit Jahren habe, ist zwar noch in Ordnung, doch habe ich Angst der die Reise nicht durchhalten wird. Die Nähte des Reißverschlusses sind mehr das was sie einmal waren. Also bin ich auf der Suche nach einem Rimova Alukoffer. Wird heute Nachmittag in Angriff genommen.

-Vor Wochen habe ich schon Recherchen angestellt wie ich das am besten mit dem Roaming handhaben soll. Fatzit: Überhaupt nicht.
So toll es jetzt ist, durch die ganze EU zu reisen und den Roaming überall zum gleichen Preis wie zu hause zu haben, so besch…eiden ist es für den Rest der Welt. Im Luxemburg gibt es keinen Anbieter der eine Lösung hat für Weltenbummler wie mich. Also werde ich ab Frankfurt, von wo es nach Singapur geht, das Roaming für volle 3 Monate ausschalten. Ich habe mich deshalb bemüht in sämtlichen Hotels die ich ansteuere, WLAN zu haben. Was ich aber schon vorab machen werde, ist mir sämtliche Offline Straßenkarten der Städte herunterladen.

-Den New Yorker für 3 Monate abbestellen. Ich war sehr erfreut zu sehen dass das geht. Man kann das Abo für eine selbstbestimmte Zeit ruhen lassen und dann wieder aufnehmen.

Was noch so alles auf der Liste steht folgt morgen…oder übermorgen.

Leave your comment