Ein bisschen was in eigener Sache & Links, 2, 3, 4…

Ich wollte es schon in am Ende der Reise tun, aber durch das vorsintflutliche Internet in Neukaledonien hatte ich keine Lust.
Ich habe habe beschlossen dass dies der letzte Eintrag werden wird , der zeitgleich auch bei Facebook erscheint. Ich hatte ja schon vor Monaten die Anzahl der Einträge stark reduziert und nur sporadisch welche auf FB gesetzt.
Seit dieser heuchlerischen Entschuldigung von Mark Zuckerberg, dass es ihm leid tue um unsere Daten, anstatt zu sagen dass es ihm leid tut dass er die Daten nicht verkaufen konnte, möchte ich diesem Club nicht mehr angehören.
Ich werde die Fan Page von Joel.lu auf FB in ein paar Tagen löschen. Mein Profil wird es immer noch geben aber viel wird dort nicht mehr passieren.
Wer weiterhin ein Hinweis erhalten will, dass ein neuer Eintrag im Blog erscheint, kann auch meinen Twitter Account abonnieren.

***

Einer dieser Texte den man nur lesen und sacken lassen kann. Herr Neumann will nicht sterben.

***

Via Herr Rau diese Seite gefunden in der man seine eigene Handschrift zu einem Font machen kann. My Script Font.

***

Pornografie hat mich aufgeklärt. Von Anselm Neft in der ZEIT. Interessanter Artikel da er zum Teil deckungsgleich mit meinen eigenen Erfahrungen ist und dann ist es bei mir nochmal um eine Drehung komplexer.
Via Journelle auf Twitter.

***

 

2 thoughts on “Ein bisschen was in eigener Sache & Links, 2, 3, 4…

    1. Ëmmer besser.
      war gëscht bei mäin Dokter, an de schéngt zefridden ze sinn mat dem wat se gemaach hunn. Ech muss nach e bëssen oppassen wat ech iessen, an dann deemno wat fir Beweegungen ech maachen, zitt et awer nach ellen am Bächi. Dat geschitt virun allem nach nuets wann ech schlofen an ech dréine mech,

Leave your comment