joel.lu

Fressen, Kunst und Puderquaste

Seite 368 von 392

Sex and the City

Heute: die Folge wo Miranda ihr Baby bekommt, Mr. Big von New York wegzieht und Carry in einer verlassenen Wohnung ein Platte von Henry Mancini und ein Flugticket findet. Die Serie ist sowas von perfekt; alle Gefühle, Töne, sogar die Mißtöne sind perfekt. Das Fruchtwasser aus Mirandas Fruchtblase ergießt sich in vollem Schwalle über Carrie’s Manolo Blanik Schuh…perfekt. Es ist ebenfalls die Folge in der Carrie über das Schicksal in ihrer Kolumne sinniert.
Schicksal, Zufall,…nein ich werde keine Abhandlung darüber schreiben. Lest den Spiegel von letzter Woche, die können das viel besser als ich. Aber ist es nicht seltsam, dass ich letzte Woche in Berlin während fast 2 Stunden in diesen Artikel vertieft war und mir heute schon wieder die gleiche Thematik in einer Sex and the City Folge vorgeführt wird? Sollte mir das nicht zu denken geben? Sollte ich nicht mal ganz ernsthaft darüber nachdenken, was mir alles Gutes und Schlechtes in den letzten Wochen widerfahren ist und wie das möglicherweise zusammenhängen könnte? (Gott!!!…ich höre mich an wie Carrie Bradshaw aus dem Off!!!!)

Nee, aber im ernst jetzt mal; manchmal wenn man wirklich glaubt, man wäre mal wieder so tief unten, mit der inneren Gefühlswelt, mit dem Job, u.s.w. und man sieht den Abgrund vor dem inneren Auge im Freifall auf sich zukommen, dann macht plötzlich alles eine Kehrtwendung und es geht von einer Minute auf die nächste wieder bergauf. Zufall? Schicksal?
Mir fällt dabei ein Satz ein den eine sehr gute Freundin von mir sagte:

“Es gibt nichts Schelchtes in deinem Leben was so schlecht ist, daß es nicht für etwas gut wäre.”

Recht hat sie…

Gewitter”tage”

Ein langanhaltendes Gewitter heute nacht ließ mich kaum schlafen.
Wie war das vorhin mit dem Alltag der mich voll im Griff hat? Bingo! Etwas was ich aber nicht im Griff habe ist Termine so vereinbaren, dass sie sich nicht überschneiden…*den Telefonhörer in der Hand haltend um einen Termin zu verschieben*…
Es ist wie verhext aber ich schaffe es nicht.
Meine bisweilen künstliche sowie natürliche Unordung, die wie ein chronischer Schnupfen auf meinem Schreibtisch herscht, ist mir dabei keine große Hilfe.
Eine Freundin von mir(die überigens Stammleser hier ist), meinte sie würde das viel gelassener sehen. Jedesmal kurz bevor sie ihre Tage kriegt, überfällt sie eine Aufräumwut und dann wäre für ein Monat wieder klar Schiff.
“…und sie wedelte mit dem Putzlappen und menstruierte fröhlich vor sich hin…”
Ich wußte nicht, daß die Menstruation auch Vorteile hat.

Ich bin grad am überlegen ob ich nicht auch….*an der Stirn fühlend ob ich kein Fieber habe*…

Strenges Düftchen in der Luft

Es ist fast unmöglich nichts von der Olympiade mitzubekommen. Nicht daß ich etwas dagegen auszusetzten hätte. Aber mein Individualismuskomplex leidet darutner. So habe ich mir denn heute Abend die Olympiade der Tiere angesehen. Nicht der Zeichentrickfilm sondern eine BBC Produktion in der alle Tiergattungen an ihren Fähigkeiten gemessen werden immer im Vergleich mit den menschlichen Leistugen. Ein Beispiel: Der Hirschornkäfer gewann die Goldmedaille im Gewichtheben. Er stemmte locker 54 Tonnen. Es wird immer in menschlichen Maßstab gemessen. So gewann der Frosch den Weitsprung mit 178 Metern. Ihr merkt schon; es war so ein Tierfilm im Infotainment Format.
Ich finde ich bin da richtig gut drin, ich schwimme auf der globalen Jubelwelle mit, eben nur ein bisschen anders.
Nach dieser etwas streng richenden Selbstbeweihräucherung, geht’s jetzt schnell in die Haia…

Acronym????

J Joyous
O Orderly
E Explosive
L Little
Name / Username:

Na ja so ganz stimmt das Acronym nicht, mit dem “little” in meinen Namen bin ich nicht ganz einverstanden…das hätte auch loving oder lifeembrassing sein können gell????
Probiert es selbst aus. Gebt euren Namen oben ein und seht was dabei heraus kommt.

Ausschau

In den letzten Tagen habe ich verstärkt Ausschau gehalten nach anderen Spinnern, so wie ich, die auch Log’s schreiben. Ich bin da seltsamerweise auf sehr viel gestoßen aber nichts was mich vom Hocker gehauen hätte. Viele verwaiste Seiten, Seiten die sich nur um sehr belanglose Dinge drehen, die kein Mensch lesen möchte. (Ich gehe mal davon aus, dass mal abgesehen von den Stusspostings, mein Tegebuch doch einigermaßen lesenswert ist) Das einzige Tagebuch dass ich regelmäßig verfolge ist das von Else.
Ich weiss daß es nicht einfach ist so ein Tagebuch lebendig zu halten und jeden Tag etwas reinzuschreiben, weil es immer wieder Tage gibt, an denen der Altag einen voll im Griff hat und nichts weltbewegendes passiert. Aber mit der Zeit wird es eine Herrausforderung. Dann macht es erst richtig Spaß.
Die Resonanz auf das was ich schreibe ist aber manchmal sehr dürfitg. Dann frage ich mich ob es nicht besser wäre, die Kommentarzeile einzusetzen. Denn das mit dem mail schreiben ist so ne Sache.
Ich werd mir das noch mal durch den Kopf gehen lassen.

Manifesta

Könnt ihr euch an den das Posting erinneren wo ich mal was über die Manifesta geschrieben habe? Ein Streifzug durch sämtliche Manifesta Ausstellungen lohnt sich. Ok, es gibt da jede Menge Links die nicht mehr gültig sind, aber unter verschiedenen findent man doch so einiges dass es Wert ist sich näher anzusehen.
Z.B. das hier; ein Malbuch, das man sich als PDF runterladen kann von René Joseph.
Hier ist ein Bild davon.

Berlin Nachlese

da war doch was, oder? Die Nachlese! Stimmt!
Aber heute ist derart viel passiert, dass ich keine Zeit hatte irgendetwas zu tun. Heute morgen fing das schon an mit Kino. “Bright Young Things” von Stephen Fry. Eine britische Komödie im klassischen Stil so wie nur die Engländer sie machen können.
Heute Abend war ich mal wieder beim italienischsten Italiener den Luxemburg zu bieten hat. (Das werd ich vor allem morgen auf der Waage merken)
Soviel zu eingen Sachen die hier waren…

Wenn ich im Nachhinein meine Berlinreise betrachte, kann ich nur sagen, dass sie mir sehr viel bedeutet hat. Ich glaube ich habe mich seit langem nicht so wohl gefühlt.
Das Badeschiff ist eine der Neuheiten in diesem Sommer in Berlin. Ich war schon des mal davor dort als es grade eröffnet wurde.

Das ist die Postkarte die man überall dafür findet

Hier noch ein paar Bilder der Ausstellung aus dem Alten Museum über die Präraffaeliten.


Schöne Bilder gell?

Und zum Schluss noch eine bescheuerte Werbung von der LBS Der Spießer-Test. Was das genau ist könnt unter dem Link herausfinden. In den Kästen mit den Gratispostkarten konnte man das hier finden:

Ein vorgestantzter Papiergartenzwerg zum in den Blumentopf stecken. Yeah…Gartenzwerge an die Macht!!!

Bis denne Berlin! Ick komm wieder!

Going back to my roots….yeah!

Zufälle, Zufälle. Im Flughafen lief das Lied während ich auf den Flieger wartete. Es war mir nicht sehr nach Discofever zumute. Ich wäre gerne noch ein paar Tage geblieben…
Seit guten 2 Stunden bin ich wieder zu hause. Der Flug war holperig. Wir sind durch eine Schlechtwetterfront geflogen. Hier ist es kalt. Ganze 14 Grad. Ist nicht großartig viel wenn ich das mit den Berliner Temperaturen vergleiche.
Morgen nachmittag kommt noch eine Nachlese von Berlin. Ich habe da nämlich so einige Sachen mitgebracht die noch scannen muss. Jetzt geht es erst mal ab in die Federn.

Berlin 11 Ich hab noch eine Socke in Berlin…

… und das sprichwörtlich. Gestern abend am Schlachtensee kam mir eine Socke abhanden. Das war ganz witzig, denn dabei entstand der Titel für diesen Eintrag. Bei Aufräumen fand ich die Socke dann in meiner Freitag Tasche wieder, was schade war, denn nun war die Socke ja wieder da und der ausgedachte Titel nicht mehr gültig. Ich hab die Socke dann trotzdem dort gelassen. Sie liegt im Gebüsch und wartetet auf einen neuen Besitzer und oder die Müllabfuhr. Wer weiss, vielleicht liegt sie noch da und wartet auf mich…

Das letzte Posting von Berlin aus. Ich liebe diese Stadt immer mehr. Nicht nur der Stadt willen sondern der Menschen die ich in den letzten Tagen kennengelernt habe.
Es wurden ein paar Weichen in meinem ganzen Schienensystem neugestellt und das ist gut so.
Ich hoffe dass ich noch einmal zurück kommen kann bevor ich mich restlos in Produktion von “Engelmann” knien muss.
Bis denne

Berlin 10 Jagen gehen

Ich war gestern so hundemüde missmutig und überhaupt, dass es besser gewesen wäre ich wäre gar nicht erst aufgestanden. Die Einträge hören sich auch dementsprechend an. Heute nach ein paar Stunden tiefstem Tiefschlaf sieht die Welt anders aus. Der Tag an sich war nciht so übel. ICH war übel. Heute am späten nachmittag soll ich raus auf nen See fahren mal bisschen in der Sonne brutzeln. Wäre nicht die schlechteste Idee.
So wie das Wetter aber grad jetzt aussieht wird das wahrscheinlich nichts werden.
Eigentlich könnte ich nochmal in Sony Center gehen, ich habe da noch einen Gutschein für’s IMAX Kino,neee, keine Eintrittskarte, aber ein Kaffeegutschein für die Bar.
A propos Kaffee:
Mein Körper schreit nach Nahrung. Werd mich mal auf die Jagd begeben.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2019 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen