Fressen, Kunst und Puderquaste

Eagels – Long Road Out Of Eden

Irgendwie habe ich das Gefühl ich müsste mal wieder etwas schreiben, das mich mehr fordert.

Ich habe vor ein paar Tagen irgendwo gelesen, dass die Eagles ein neues Album heraus gebracht haben. Von den Eagles kann ich auf Anhieb nur einen Titel nennen und das auch nur weil ich im Auto ab und RTL Radio der (Ex) Oldie Sender höre. Hotel California.
Aber mehr kenne ich echt nicht von denen.
Ich habe mir vor ein paar Tagen das ganze Doppel Album angehört aus reiner Neugierde und weil ich einen Artikel im SpOn darüber fand.
Auf die Gefahr hin mir ein paar saftige Kommentare einzuhandeln; ich finde nichts besonders an dem Album. Die Musik klingt als ob schon vor 40 Jahren geschrieben worden wäre. Es ist nichts wirklich neues. Manches davon klingt wie Nachfolgesongs von besagtem Hotel California. Anderes klingt wie urtypische Countrymusik, die tausend andere auch schon gesungen haben. Da einzige was ein wenig heraus stechen mag, sind die Texte. Sie handeln vom Krieg, von der unfähigen US Regierung, ein Text fordert sogar zum zivilen Ungehorsam auf.
Das mag alles gut und edel sein, aber es haut niemanden wirklich vom Hocker.

1 Kommentar

  1. sandra kass

    ech kennen och null vun deenen.Auuser Hotel California well et emmer daat läscht Lidd am Bronx as.Zenter waat wees ech, 13 Joer?
    🙂
    hun awer lo och een “Uergestein” ausgepaackt. “Spirit of Eden” vun Talk Talk.Vrun 2 Wochen entdeckt.Genial.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen