Fressen, Kunst und Puderquaste

WM Filmfestival 1

Ich habe beschlossen dass, so lange die WM läuft, also bis zum 11 Juli es hier jeden Tag einen neuen Kurzfilm zu sehen gibt. Das bedeutet nicht, dass ich sonst nichts mehr schreibe, aber das wird meine kleine Gegenoffensive zu dem Fußballwahn sein der in den kommenden Tagen die Welt beherrschen wird. Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Fußball. Es interessiert mich nur nicht und ich kann mich auch nicht dafür begeistern so sehr ich mich auch in den letzten Jahren angestrengt habe. Ich finde es lächerlich wenn 22 gestandene Mannsbilder einem Ball nachrennen.

Jeden Morgen pünktlich ab 8 Uhr ist ein Film zu sehen, von mir sorgfältig ausgewählt und für gut befunden.

Los geht es mit einer wahren kleinen Kostbarkeit vom Luxemburger Thierry Schiel, mit:
Le Viel Homme dans le brouillard

5 Kommentare

  1. Grommel

    Es interessiert dich vielleicht nicht aber immerhin berührt es dich genuch dich darüber aufzuregen 😉

    > Ich finde es lächerlich wenn 22 gestandene Mannsbilder einem Ball nachrennen.

    Dann kann man auch jeden Sport lächerlich finden 😉

    Gute Idee aber mit den Kurzfilmen!

  2. Thierry

    Dann kann man auch jeden Sport lächerlich finden

    Ich finde den meisten Sport lächerlich. Ausser es handelt sich um eindrucksvolle Dinge wie Freerunning, die aussergewöhnliche Körperkontrolle verlangen. Jemand, der einen Ball mit dem Fuss treten kann und 90 Minuten rumläuft, dafür dann Millionen bekommt, istn lächerlich.

  3. Renée

    Ich verstehe schon, was Du meinst, Joël, denn ich empfinde es genauso: man bekommt das Ganze regelrecht aufgedrängt und es scheint in dieser Zeit nur Fussball zu geben (viele Kaffeehäuser installieren dann auch nur für diese Zeit Fernseher, man kann dem irgendwie nie entgehen..) und das ist es eben, was stört.
    Eine gute Idee, Kurzfilme zu posten. Bin gespannt!

  4. Joël

    Dann lasst euch mal überraschen.
    10 Stück sind schon vorprogrammiert. Gestern saß ich über Stunden hinweg am Bildschirm und habe Filme gesichtet. Ein bisschen kam ich mir vor wie das Auswahlkomitee für ein Festival. Zur Zeit überwiegen Filme aus dem Animationsbereich. Gute Features oder Dokus sind spärlicher gesät. Ich habe aber noch jede Menge Material das ich vorab sichten muss.

  5. Grommel

    Thierry, et ass awer net em hier Paye gaang (dei en effet lächerlech ass) mee en hier Aktiviteit. Freerunning ass secher cool a mei spektakulär wei Fussball, mee wann Sport emmer lächerlech ass dann ass Freerunnung et och. Et get jo och keen objektiven oder zwengenden Gronn fir einfach esou duerch d’Geigend ze lafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen