Weltreise Tag 16: Letzter Tag in Brisbane

So ganz stimmt es nicht. Morgen werde ich noch halben Tag hier sein. Danach geht es mit dem Zug nach Cairns.

Tag

Heute an meinem letzten Tag ließ ich es gemütlich angehen. Ich war, wie gewöhnlich, sehr früh wach. Ich frühstückte zeitig bevor die ich mich wieder mit einer mehreren japanischen Schulklassen den Saal teilen muss. Vorgestern hätte ich deswegen fast die Beherrschung verloren.

Da ich schon gleich am ersten Tag, die, nennen wir sie mal ‚Brisbaner Muesums- und Kulturmeile‘ entdeckt hatte, beschloss ich heute mich dort umzusehen und was man hier alles so an Kunst ausstellt.

Es gibt 3 Museen gleich nebeneinander. Die Gallery of Modern Art (GOMA) , die Queensland Art Gallery und das Queensland Museum. Die drei Museen teilen sich eine Homepage. Ich hatte mich für die Gallery of Modern Art entschieden und, wenn dann noch Platz im Kopf ist, ein weiteres Museum.

Zu meiner großen Überraschung ist der Eintritt zu allem Museen frei. Sogar die obligate Abgabe meiner Tasche kostete nichts.

Enttäuscht musste ich dann feststellen, dass ich die Ausstellung von Gerhard Richter um EINEN Tag verpasst hatte. EINEN Tag! Ich konnte nur noch zusehen wie die Buchstaben am Eingang der Saales abgenommen wurden. Nicht mal einen Katalog gab es noch!

 

Sehr spannend hingegen war die Ausstellung und Retrospektive der japanischen Künstlerin die Yayomi Kusama.
Ganz toll fand ich die Werke mit ihren ‚Infinite Dots‘. Manches war manchmal spannender als Foto zu sehen als in der Wirklichkeit.

Das ist eine Box die mit Spiegeln und die Decke ist mit LED Lichter ausgekleidet, in die man hinein blicken kann. Wenn ihr genau hinschaut, seht ihr mich jeweils immer in der Mitte jedes Bildes mit dem iPhone vorm Gesicht. Diese vier Bilder entstanden übrigens im Sekundentakt, so schnell wechselt das Licht in der Box.

Auch die Venus von Milo als gemalte ‚Pixelisierung‘ war sehr interessant und gibt mehr auf den Foto her als in Wirklichkeit. …

Die Schlange vor dem Saal war ebenfalls eine Installation von Kusama. Ähnlich wie das was ich euch gezeigt habe mit den Spiegeln. Nur hier ist man mit drin eingeschlossen.

In den oberen Stockwerken war eine weitere Ausstellung zu sehen mit den Thema Limitless Horizon.
Sehr beeindruckt hat mich dort ein 12 Minuten Video von George Barber über eine Drohne. Sehr poetisch und sehr beängstigend.

Für den letzten Abend hatte ich noch einmal das Jimmy’s ausgesucht. Ich hatte Ente die sehr gut war.

***

Da das Jimmy’s mitten in der Fußgängerzone liegt, bekommt man alles mit was rundherum vor sich geht.

Plötzlich war eine sehr laute Ansage zu hören, die ich akustisch aber nicht ganz verstand. Ich fragte die Frau am Nachbartisch, die es ebenfalls mitbekommen hatte und ein wenig das Gesicht verzog. Sie erklärte mir dass, die Durchsage alle dran erinnern soll, dass es strengstens verboten ist in den Geschäftspassagen zu übernachten. Das hätte sie so in der Innenstadt auch noch nie gehört.

Für mich war das ganz neu, denn ich hatte bis jetzt nur sehr wenige Landstreicher gesehen, wenn überhaupt. Doch die Frau (die sich als Tracy vorstellte) meinte, dass es sehr wohl welche gäbe, aber man würde sie vor allem im Stadtkern, wo die meisten Touristen sind, nicht sehen. Und wenn würde man die meisten nicht als solches erkennen.

Das schien mir dann doch sehr seltsam. Ich hatte an den Abenden davor sehr wohl welche gesehen. Ich hatte sogar gestern (und das hatte meine Stimmung etwas bedrückt) den ersten Aborigines (also Ureinwohner Australiens) mit Plastiktüten in einer Ecke sitzen sehen. Allerdings haut dich niemand von ihnen für Geld an.
Tracy meinte, dass sie das von einem Aborigines nicht weiter wundere. Ich frage sie warum, aber sie konnte mir keine klare Antwort darauf geben. Ein wenig später verabschiedete sie sich dann auch. Ich nehme an, ihr war das Gespräch unangenehm geworden.

***

Morgen werde ich also weiterfahren. Ich werde 1681 km mit Zug, dem Spitit of Queensland zurücklegen, in ganzen 24 Stunden. Es kann also durchaus sein, dass ich morgen kein Posting rausschicke.

Wir lesen uns in Cairns.

Leave your comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen