Fressen, Kunst und Puderquaste

Neuer Text

Es wird hier für ein paar Tage etwas ruhiger werden. Das hat vor allem mit einem arbeitstechnischen Umstand zu tun. Ich arbeite ab nächster Woche an einer Oper die mich sehr in Anspruch nehmen wird und so wie es jetzt aussieht wird das kein Zuckerschlecken.

Zudem schreibe ich an einem größeren Text, den ich für nächsten Monat brauche, denn ich bin Gast bei WIP (Word in Progress)  bei dem ich schon mal etwas vor über 2 Jahren (fast 3 Jahren) vorgelesen hatte. Wir erinnern uns.
Auslöser dafür war eine Anfrage, ob ich nichts Neues in Arbeit hätte. Ich hatte hier einmal beschrieben wieso, wesahlb, warum
Der Text muss halt brandneu und unveröffentlicht sein. Also ein Work Word in Progress, daher der Name.
Ich hatte kein Text in Arbeit und darum werde ich mich die nächsten Tage hinter meine Tastatur klemmen und schreiben.
Ihr könnt euch das Datum gerne schon vormerken; es ist 12. März um 20:00 in der Kulturfabrik in Esch im Ratelach. (Rattenloch)

***

Für heute steht nochmal eine Vorstellung von dem luxemburgischen Stück an, “Déi bescht Manéier aus der Landschaft ze verschwannen” in hohen Norden in Marnach im Cube. Vorletzte Gelegenheit sich das anzusehen.

2 Kommentare

  1. renée

    musst du ein bestimmtes thema wählen oder geht es hier einfach um einen beliebigen “blog”-text? und welche leute sind denn hier anwesend? sehr aufregend…! 😉 bonne chance!

    • Joël

      Man gibt kein Thema vor. Der Text muss unveröffentlicht sein, das ist die einzige Voraussetzung. Jeder kann kommen. Es sind oft noch andere Schriftsteller da. Meistens sind es drei Schriftsteller die einen Text vortragen und anschließend wir darüber diskutiert. Bei vielen ist es ein ein Auszug eines Buches das noch in Arbeit ist
      Als Schriftsteller der vorliest kann man so z.B. einen Text “testen” ob das wann man da in seinem stillen Kämmerlein schreibt auch funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen