Fressen, Kunst und Puderquaste

Samstagsmarkt & Espace H2o

Wieder ein wunderschöner herbstlicher sonniger Tag.

Der Hahn der Kirchturmspitze von Belair glänzte in der Sonne.

***

Nach einer Tasse Kaffee das Blogposting rausgeschossen und noch ein wenig rumgesurft. Dabei eine sehr befremdliche Aussage gefunden.

„Jede Person im Land, die Covid-19 hat und stirbt, wird als Covid Toter gezählt. Ob das Virus die Todesursache ist oder nicht spielt dabei keine Rolle. Eine internationale Konvention sieht das so vor.“

Mir ist schon klar dass alles andere eine gewaltige Ursachenforschung mit Autopsie und dergleichen hinter sich her ziehen würde. Es leuchtet mir auch ein, dass es hier nicht von Nutzen ist, denn es steckt ja nicht zwangsweise ein aufzuklärendes Verbrechen dahinter.
Aber ein Suizid z.B. oder ein Unfall, wie ein Sturz von der Leiter mit Genickbruch im eigenen Heim eines Menschen der in Quarantäne saß, sind aus meiner Sicht keine Covid Toten. Somit ist die Anzahl derer die tatsächlich daran sterben auch relativ zu sehen.

***

Ich hatte gestern versprochen, dass ich etwas zeigen würde was die C. mir im Chat gezeigt hat und ich unbedingt auch haben wollte. Denkste! Und obwohl es den Laden in Luxemburg gibt haben sie genau das was ich suchte NICHT im Sortiment. Na gut! Dann muss ich wohl wieder im Internet. Das nervt inzwischen. Bei Benetton haben sie eine Kollektion von Keith Haring T-Shirts, Hoodies und Jacken herausgebracht.
(Und für den Benetton Online Shop gibt es Luxemburg wieder wie es Bielefeld gibt. Na dann behaltet euren Sch…!)

Ich kaufte eine vielversprechende Gemüsequiche bei meinem Dinkelbäcker. Gekostet wird sie erst morgen.

Zurück vom Wochenmarkt rief die N. an und fragte ob ich nicht Lust hätte mit ihr die neue Ausstellung von Bertrand Ney im Espace H2o anzusehen. Sie würde sich noch nicht trauen mit ihrem Auto zu fahren, weil sie noch ein klein wenig unsicher auf dem operierten Fuß sei. Also fuhr ich mit ihr hin.

Der Espace H2o ist eine Ausstellungshalle in Differdange, die etwas abseits gelegen, in einem alten Wasserwerk beheimatet ist. Die Räume sind im früheren Wasserspeicher.

Bertrand hatte sich für seinen 65. Geburtstag eine Retrospektive seiner Werke als Ausstellung gewünscht. Zu sehen sind viele seiner Skulpturen aus mehr als 30 Jahren Schaffenszeit. Auf den Fotos die ich gemacht habe zeige ich nur eine kleine Auswahl.

Am Abend dann ins Theater. Die Hauptprobe verlief ohne Zwischenfälle.
Die Sorge dass ich nicht vor der Sperrstunde zuhause sei, war unbegründet.

4 Kommentare

  1. caterina

    ach, wie schön. in österreich ist die kultur komplett gesperrt (theater, museen, kinos… nur manche galerien haben offen, weil sie sich als geschäft sehen)

  2. Thierry

    RTL Artikel muss man mit einem weitaus kritischerem Auge lesen (ich würde ja grundlegend komplett vom RTL Lesen abraten). Die Scientific American hat bereits anfang des Jahres relativ gut erklärt, wieso das mit dem Zählen der Covid Todesfälle gar nicht so einfach ist – und mit “ein Erkrankter ist von der Leiter gefallen” hat das nichts zu tun. https://www.scientificamerican.com/article/how-covid-19-deaths-are-counted1/

    • Joël

      Es gibt bestimmt andere Fallbeispiele die das besser aufzeigen können dass die Zahl eine Fehlerquote hat. Ich habe auch die Vorerkrankungen nicht in Betracht gezogen, die im Todesfall nicht unerheblich dazu beitragen dürften.

  3. Trulla

    Ich denke, es ist nicht wirklich sinnvoll, zu versuchen, die Zahlen in alle möglichen Richtungen (die uns vielleicht besser passen?) zu interpretieren. Man macht sich damit doch nur verrückt. Ich selbst mache es mir da einfacher: ich vertraue unseren Regierungen, die grundsätzlich doch keinerlei Interesse daran haben können, ihre Bürger einzusperren und die Wirtschaft bis zum Ruin leiden zu lassen. Die Regeln, die einzuhalten gefordert werden, sind doch nur die Essenz der zusammengetragenen, wissenschaftlich begründeten Erkenntnisse zum Schutz der Bevölkerung und Überwinden der Pandemie. Mehr nicht, aber auch nicht weniger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen