Fressen, Kunst und Puderquaste

Im Kino: Dune

Sehr gut geschlafen. Das etwas längere Posting von gestern nochmals verbessert. Dann galt es jede Menge Haushaltsdinge zu erledigen, denn morgen werde ich keine Zeit dafür haben.

Am Nachmittag ins Kino.

Die D. hatte mir von St.Jean aus berichtet, dass sie sich dort die Neuverfilmung von Dune angesehen hatte und sehenswert fand. Da die D. jahrelang Kinokritikerin war und ich ihren Geschmack kenne, täte ich gut daran ihr das zu glauben.

Ich habe das Monumentalwerk von Frank Herbert nicht gelesen. Ich kannte nur die erste Verfilmung mit Kyle MacLachlan in der Hauptrolle unter der Regie von David Lynch (weil Ridley Scott entnervt aufgab) die ihrer Zeit viel zu weit voraus war und von den Produzenten im Schnitt massakriert wurde. Das blieb natürlich nicht ohne Folgen und der Film floppte. Ich habe ihn erst später in einer halbwegs wiederhergestellten Version auf DVD gesehen. Ich habe mir damals wirklich Mühe gegeben den Film gut zu finden, es gelang mir aber nicht richtig. Allein schon von den Kostümen und dem Makeup hatte der Film einen so gewaltigen 80er Jahre Hau, dass es nie Bestand haben würde.
Die Miniserie fürs Fernsehen sah ich nie.

Nun hat sich der französische Regisseur Denis Villeneuve daran versucht mit dem schönen Timothée Chalamet in der Hauptrolle, der sich mit dem Film Call Me By Your Name unauslöschlich in mein Hirn eingegraben hat. Und ich hatte Angst um ihn. Doch sie war unbegründet. Der Film reiht sich in die gut gemachten Fantasie und SciFi Filme wie Krieg der Sterne oder auch Herr der Ringe ein. Die Dialoge sind ein kleines bisschen flach, was aber durch die Darsteller wettgemacht wird. Zudem ist der Film nicht überladen mit irrsinnigen, nicht enden wollenden Kampfszenen und Gemetzel. Auch in den CGI Effekten haben sie sich zurückgehalten und bedienen die Geschichte anstatt sie zu überladen. Ein recht schöner erster Teil, wenn auch ein wenig zu lang. Ich bin gespannt auf den zweiten.

Nach dem Kino immer wieder mal kurz in die Hochrechnungen der Bundestagswahl geschaut und mich beruhigt. Die Welt wird morgen nicht untergehen jedoch neu erfinden wird die Wahl sie auch nicht. Ich bin gespannt was die Kaltmamsell als Wahlhelferin morgen (bzw. heute) zu erzählen hat.

Daheim dann noch eine Wäsche gestartet ein wenig im Fernsehen herumgezappt und verhältnismäßig früh zu Bett.

***

Wer sich ein bisschen für Mode interessiert sollte sich die Reportage über Martin Margiela ansehen. Hier kommt er zum erstem mal selbst zu Wort, auch wenn es ihm immer noch wichtig ist, seine Anonymität zu wahren und sein Gesicht nicht zu zeigen.

2 Kommentare

  1. Herr Rau

    Den ganz alten Dune habeich damals im Kino gesehen, auch die ersten sechs Bücher gelesen, kann 1 und 4 schon empfehlen. Damals hat mir der Film und das Design gefallen und sah gar nicht nach 80ern aus – aber da war ich mittendrin und hätte das auch nicht wahrgenommen. Heute habe ich mir beim neuesten Trailer gedacht: Komisch, sieht alles genau so aus wie bei David Lynch damals. Gibt das Buch da so viel vor, dass am Ende doch alles ähnlich aussieht? Oder kommt mir das mit der Ähnlichkeit eben nur so vor, weil ich den alten so lange nicht mehr gesehen habe?

    • Joël

      Von der Deko her sieht es schon ähnlich aus. Aber allem voran Kyle Maclaclan’s tolle Fönwelle die nie ausser Form gerät und den wildesten Sandstürmen trotzt. Oder auch die Darstellerin die seine Mutter spielt, die IMMER ein einwandfreies 80er Jahre Makeup hat.
      Ich weiß ich bin pingelig, aber wenn ein Scifi Film nicht darauf achtet eine Welt zu erschaffen die eine Zeitlosigkeit im Design hat, dann altert der Film schlecht und verliert viel seiner Glaubwürdigkeit.
      Mir fällt da der Spruch einer längst verstorbenen Freundin ein, die Schauspielerin war: Kunst kommt von Können und nicht von Wollen, sonst hieße es Wunst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen