joel.lu

Fressen, Kunst und Puderquaste

Kategorie: Allgemein (Seite 179 von 213)

Es reicht

Draussen schneit es was das Zeug hält.

Wenn es nach mir ginge könnte ab heute der Frühling beginnen.

Aber mich fragt ja keiner.

Och, wie süß

Gestern im Supermarkt

So wie ich ja schon seit Jahr und Tag im Blog stehen habe, dienen Schreibfehler der Unterhaltung.

Heute im Angebot:

An der rechten Seite unten hängt das Schild auch, aber da liest man:

…,voraus man schließen kann dass man sich in Luxemburg in einer französischen Supermarktkette befindet.

Paris

Gestern in Paris, morgens hin, abends zurück. Ein beruflicher Shoppingtrip. Ich saß vor allem lange in der Metro.
In Gare de l’Est hingen diese Plakate:

…wobei ich mir die Frage stellte, warum Google grade jetzt massiv für Chrome wirbt. Ist der Browser in Frankreich erst kürzlich erschienen?  Ziemlich unvorstellbar.

Öffentlich & privat

Als ich vor gefühlten 100 Jahren mit bloggen anfing, stellte ich mir damals schon die Frage, wie gläsern das Leben sein soll das ich im Internet führe. Damals war es noch keinem so richtig bewusst, dass das Internet wie ein Schwamm alles aufsaugt und für immer allen zugänglich macht.  Seit dem verstärkt darüber diskutiert wird wer wie viel über wen wissen darf, habe ich mich mal auf die Suche nach mir selbst gemacht. Ich wollte herausfinden was das Netz alles über mich weiß.

Yasni.de ist eine eigens dafür kreierte Suchmaschine, und ich muss sagen es gibt so einiges über mich, auf den seltsamsten Seiten. Eben fand ich mich in einer polnischen Filmdatenbank wieder… Dann gibst es immer noch diesen mir schon seit Jahren bekannten Fehler aus der Yahoo Filmdatabase der locker weiterkopiert wird und sich inzwischen auch in der New York Times befindet. Ich soll angeblich im Jahre 2003 auf dem Film Seabiscuit gearbeitet haben, was nicht stimmt.

Die kurioseste Seite ist die Klassierung des 11ème Rallye Régional Plan de la Tour wo ich mich auf Platz 16 wiederfinde in einem Renault Clio Ragnotti.

Ein  lustiger Zufallsfehler, zumal ich nichts vom Rallyefahren halte und der Sport mich nicht die Bohne interessiert.

Dieses und jenes

Der Arbeitskalender ist prall gefüllt und im Blog komme ich zu nichts mehr.

Gestern sprach mich einer Arbeitskollegin hinsichtlich meines definitiven Abgangs bei Facebook an. Wenn man es über Facebook selbst macht, dauert es volle 2 Wochen bis das  Konto gelöscht wird. Über die von mir hochgelobte Suicidemachine, habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft, da ich fortwährend zu jeder Tages und Nachtzeit die Meldung bekomme, dass die Seite angeblich überlastet ist. Na ja….

Bei Pianocktail gibt es äußerst positive Kritik über den Kirschgarten der mich ja diese Tage sehr auf Trapp hält.

Paris und Köln stehen auch die nächsten Tage an, aber davon schreibe ich wenn es soweit ist.

DRadio Wissen

Seit heute morgen 6 Uhr gibt es eine neue Radiostation der DRadio Gruppe zu der auch Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur gehört. Sie heißt DRdadio Wissen. Ich höre denen jetzt seit einer guten Stunde zu, und sie machen sich eigentlich ganz gut.

DRadio Wissen

Am Morgen gelacht

Lady Gaga

Entweder man mag sie oder man hasst sie, ich glaube dazwischen gibt es nichts. Als der erste Song Pockerface von ihr überall in den Radio Stationen und im Internet rauf und runter nudelte, dachte ich, na ja, wieder so ein gecastetes Plastikprodukt dass so schnell verschwinden wird wie es gekommen ist. Und dann sah ich die inzwischen legendäre unplugged Version von Pokerface und musste zugeben, dass dass die Plastikpuppe doch sehr ordentlich singen kann. Auch in Interviews kommt sie sehr nüchtern und aufgeräumt rüber. Ihr Styling ist alles andere als tragbar und erinnert mich teilweise an Marlyn Manson, bei den es auch eher eine Kunstform ist.

Inzwischen gibt jede Menge neue Songs der Dame unter anderem auch Bad Romance. Und dann fand ich von dem Song eine geniale Parodie von Sherry Vine. Ich habe mir fast in die Hosen ge…..

Nachdenken

Darüber denke ich schon eine ganze Weile nach, jetzt nachdem es Thierry auch getan hat. Es gibt sogar ein sehr nützliches Tool dazu, damit ist es kurz und schmerzlos.

Web2.0 Suicidemachine

Werbung

Bevor ich es vergesse, sollt ich vielleicht noch ein wenig Werbung machen, für das aktuelle Stück an dem ich arbeite. Der Kirschgarten von Techov läuft ab morgen im Kapuzinertheater und ist eigentlich schon recht gut verkauft, aber Plätze gibt es immer noch. Und da sie für heute Abend einen Schneesturm vorausgesagt haben, habe ich mir vorsichtshalber einen Schlafplatz nicht weit vom Theater gesucht; ich werde also nicht mehr vor der Premiere bloggen können.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen