Fressen, Kunst und Puderquaste

Teenager

Freitag Abend. Fotoshooting in einer Disco mit 2 Models, die ich vorher zurecht gemacht habe. Gefragt waren 2 Frauen mitte 30. Insgesamt waren wir zu sechst, alle Mitte bis Ende 30 und wahrscheinlich die Ältesten in dem Schuppen.

An dem Abend sah ich eine wahre Flut von ästhetischen Scheußlichkeiten. Da ich mich tagtäglich damit beschäftige, und einen weitaus komplexeren Bezug dazu habe, störte es mich umso mehr als die andren. Die meisten der Besucher der Disco waren alle im Alter von 18, (wenn nicht darunter) bis maximal 20. Die Mädchen alle im Einheitslook. Alles musste knalleng sein selbst dann, wenn die Figur es mehr als verbat. Der Speck quoll dann gezwungenermaßen zwischen Hose und T-Shirt raus. Bauchfrei hätte man auch speckfrei nennen können. Miniröcke zeigten genau dass was man eigentlich cachieren sollte. Beine wie Litfaßsäulen in hohe Stiefel gezwängt. Es war grauenvoll.
Versteht mich nicht falsch. Ich selbst habe auch einige Pfunde zuviel, aber versuche sie zumindest so zu verstecken dass sie nicht hinten und vorne durch die Nähte bersten.
Aber hier sah ich reihenweise Opfer eines Modediktates deren ästhetisches Verständnis auf dem Nullpunkt ist.
Dabei stellte ich mir die Frage ob es zu meiner Zeit Teenezeit auch so war…

4 Kommentare

  1. regina

    jup..war´s. ist dir nur nicht aufgefallen.

  2. Joël

    Wenn ich mir Fotos aus der Zeit anschaue…ich war nicht so!!!

  3. regina

    du mann…ich frau.
    wir sind früher so rum gelaufen…echt…minirock…zu kurz geratene blusen ect. . wenn man heute zurück schaut…mein gott wie schrecklich. gut das wir heute sooo vernünftig sind. denke mal das die mädels nach der ersten nierenbeckenentzündung geheilt sind…auch die müssen lernen …genau wie wir. lassen wir ihnen die zeit ihre erfahrungen zu machen.

  4. Joël

    Ich war da echt anders. Beweise? Wenn ich die Fotos wiederfinde als ich 19 war, werd ich sie einscannen und hier veröffentlichen.
    (Himmel was hab ich mir da eingehandelt…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen