Fressen, Kunst und Puderquaste

Zweifel

Ich bin hin und her gerissen. Soll ich oder soll ich nicht?
Es gibt noch eine weitere Werbemöglichkeit die ich heute mit einem Freund besprach, bei der ich aber erst prüfen muss ob sie überhaupt machbar ist. Das wäre dann so etwas wie die ‘nationale’ Lösung. Ich muss hinzufügen, dass Luxemburg, obwohl die Rate an internetfähigen Haushalten weit über dem europäischen Durchschnitt liegt, den Anschluss an Web 2.0 regelrecht verschlafen hat. Ich muss oft feststellen, dass viele Leute, auch in meinem näheren Bekanntenkreis, keine Ahnung haben was ein Blog ist. Insofern wäre die ‘nationale’ Variante ein Durchbruch allererste Güte.
Ich schweife ab.
Ich habe mal durchgerechnet was ich mir als Ertrag so vorstelle. Ich wäre froh wenn es mir das Domain, das Web Hosting und den Premium Account von Photobucket bezahlen würde. Wunderbar wäre, wenn es noch den DSL Anschluss, die Farbpatronen für den Drucker, die CD Rohlinge, die CD Hülsen, sowie normales und Fotopapier finanzieren würde, aber das wäre utopisch.
Herr D macht 40€ im Jahr mit Adsense. Das würde ungefähr für ein drittel Hosting reichen oder ein halbes Domain (jo.lu) 😀

Adical hat bei mir schon eine Reihe minus Punkte gemacht, als den das hier bei Anke Gröner las.

Nachtrag: Und hier die Adical Antwort darauf

1 Kommentar

  1. Renée

    oh jeh, ich hasse werbung in den blogs! man wird regelrecht davon überschwemmt – und jetzt du auch noch…!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen