Fressen, Kunst und Puderquaste

JCVD

Wer diese Abkürzung einem Namen zuordnen kann, weiß mit wem ich seit heute zu tun habe.

5 Kommentare

  1. Tom

    Kann es sein, dass diese Person die belgische Nationalität besitzt?

  2. Joël

    😉

  3. claud^e

    Dann hast du ja richtige Prominenz in deiner Umgebung. 🙂

  4. Heike

    Hallo Joel,
    hatte auch mal zeitweise beim Film in Luxemburg gearbeitet.
    Bei “Delux Produktions”(damals war das Office noch provisorisch in Hollerich)
    und bei- ich glaube die andere Filmgesellschaft hiess “Samsa Film “. Es war 1991-1992.
    Die erste Produktion bei der ich mitgearbeitet hatte hiess “Primery Motive”(vermutlich ein nicht so guter Film mit Judd Nelson) und die zweite “Once against the wind”..mit Sam Neill, usw. . Zwischendurch auch als kurzfristig gebucht bei “Maigret” mit Sunny Melles u.a.. .
    Weitere Kurzeitbuchungen mit Thimotey Dalten, an die anderen kann ich mich nicht mehr so genau erinnern.

    Schlusspunkt war für mich damals die Einladung zu einem Film mit Mario Adorf
    wozu ich auch noch Lust gehabt hätte, mich aber entscheiden wollte, zwischen meiner selbständigen Arbeit, also Kunden die sich jeden Tag über mich freuten, oder so mancher Überkandidelter oder -tem.
    Ich habe mich damals dazu entschlossen, dass ich meinen Tagesplan selbst bestimmen möchte –
    und habe es bis heute nicht bereut.

    Nachtdrehs oder auch vorsonnenaufgang Frühmorgendrehs, Hitze, Kälte – habe eingeprägte Erinnerungen an wunderschöne Drehorte und interessante Menschen. Aber auch an manch` seltsame Typen, kurz, (zum Glück nicht so oft,-richtige Kotzbrocken waren manchmal auch dabei.. wie im wirklichen Leben:)

    Ich stelle fest, es ist immer noch so wie immer,
    nur das es damals noch keine Handys gab,
    oder wenige,
    und der Producer von “Story of..” (Tom Reeve),meistens mit seinem riesigen mobilen Telefon verzweifelt versucht hatte Kontakt herzustellen und in so manchem Luxemburger Tälchen sein Telefon wieder verzweifelt in das Telefonköfferchen einpackte.
    Kreidebleich verschwand er aus dem Catering Bus oder vom Set ..vermutlich auf einen Berg:) meist in der Hoffnung der Nachricht, dass dieser oder jener wichtiger “Mensch”, rechtzeitig auf dem Findel
    gelandet und im “Office” angekommen ist..

    es freut mich bei dir mitlesen zu dürfen..

    Du hast eine superschöne und bestübersichtliche Homepage

    Danke und liebe Grüsse
    heike

  5. Joël

    @Heike
    Sorry, dein Text blieb im Spamfilter hängen. Kommt ab und zu aus mir nicht erklärbaren Gründen vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen