Fressen, Kunst und Puderquaste

Schon wieder ein Upgrade

Als ich mich vor 2 (oder sind es schon 3?) Jahren für das WordPress System entschied, war es vor allem weil ich unabhängig sein wollte von einem externen Server. Ich habe mich damals nicht dafür entschieden weil upgraden bei mir orgasmusähnliche Zustände auslösen könnte. Das tut es nämlich nicht!!! Jetzt stehen wir wieder vor einem gewaltigen Upgrade von 2.5.1 auf 2.6 mit lauter neuem Schnickschnack den ich nicht brauche und auch nicht will. Ich habe eben mal im Forum von WP ein wenig herum gestöbert und da da läuft so einiges schief.
Also warten wir mal schön auf 2.6.1…

2 Kommentare

  1. Thierry

    Habe vorhin mein eigenes (frag mich warum…) und Serges & Letis Blog auf die neue Version geupdatet, und ich hatte bei keinem der beiden Blogs Probleme. Es ist ja nicht bloß immer nur neuer Schnickschnack der hinzukommt, es gibt auch Verbesserungen was die Sicherheit angeht – da freue ich mich doch schon über neue Versionen (klar, orgasmusähnlicher Zustand ist es natürlich auch nicht). Vor dem Updaten aber trotzdem ein Backup der Datenbank machen – aber das soll man ja ohnehin regelmäßig. 🙂

  2. Joël

    @ Thierry
    Das stimmt nun leider nicht so ganz. Die Version 2.6 ist kein Sicherheitsupdate, sondern es kommen hauptsächlich neue Funktionen dazu. Eine davon die mir Kopfzerbrechen breitet, ist die Versionierung der Beiträge. Wenn man die so stehen lässt, wäre das für mich, der die einzelnen Beiträge immer wieder zwecks Schreibfehler und seltsamen Satzkonstruktionen sogar Tage später, umarbeitet, fatal. (Der vorige Satz wäre so ein Kandidat 🙂 )
    Die Funktion frisst nämlich mit der Zeit ziemlich viele Speicherressourcen. Ich habe zwar schon irgendwo gelesen wie man das im PHP umstellen kann, (meine absolute Lieblingsbeschäftigung, in PHP Scripts rumzufummeln) aber was ist dann mit dem nächsten Updates? Jedes mal bis ans Ende meiner Blogtage immer wieder dieses Script umändern? Nee, nee, nee… Die sollen da mal einen hübschen Button oder von mir aus ein Kästchen mit Hacken erfinden der das ein- und ausschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen