Fressen, Kunst und Puderquaste

Schreibgewohnheiten

Kürzlich las ich bei Else einen interessanten Beitrag über die Art und Weise wie und wann sie schreibt. Oft passiert es dass sie abends oder nachts unglaubliche Ergüsse niederschreibt und wenn sie sie morgens nochmal durchliest nur den Kopf schütteln kann über den Stuss.

Ich habe meine eigene Schreibgewohnheiten mal unter die Lupe genommen. Oft wenn ich schon im Bett liege habe ich die besten Ideen, bin dann aber körperlich zu müde mich nochmal an die Tasten zu setzen. (obwohl ich es ohne großen Aufwand tun könnte, denn das Netbook steht meist nicht weit)
Morgens, wenn ich aufwache, sind die tollen Ideen weg, oder sind im Gehalt gar nicht mehr so toll.

Frage in die Runde: Wie ist euer Schreibverhalten?

5 Kommentare

  1. Thierry

    Ich kenne das mit den tollen Ideen vor dem Einschlafen nur zu gut. Ich habe seit langem ein Moleskine und einen Kugelschreiber neben meinem Bett liegen, damit ich schnell was reinkritzeln kann wenn mir etwas einfällt. Wenn ich nicht zu müde bin, schreibe ich meistens vor dem Schlafengehen ganz bewusst noch alles rein, was mir gerade im Kopf rumschwirrt. Das ist dann zwar meist mehr Tagebuch, aber manchmal kommt auch eine gute Idee dabei aufs Papier. Und ich muss dann nicht nochmal das Licht anknipsen, wenn ich schon fast eingeschlafen bin.

    Darüber hinaus bin ich ja schon vom Studium her dazu gezwungen, sehr viel zu schreiben. Das tue ich meistens Abends, aber eigentlich kann es zu jeder Tageszeit und überall vorkommen. Manchmal auch im Café oder im Zug, weshalb ich immer ein kleines Moleskine dabei habe.

  2. dievommond

    bei mir bahnen sich Ideen immer so langsam an und dann brauche ich das Gefuehl von Freiheit und Ungestoertheit, um etwas daraus zu machen. So eine Nische zu finden ist nicht immer einfach, deswegen auch bei mir desoefteren: Nachtarbeit.

    Ich moechte Deinen Blog gerne in meinem RSS reader lesen, aber Dein Feed laesst sich nicht oeffnen!
    viele Gruesse aus Shanghai

  3. Joël

    @dievommond
    Tja, meine Liebe, das mit den RSS Feeds ist leider ein Problem ohne Lösung.
    Im Firefox Browser geht’s z. B. nicht. Ebenso IE. Dafür geht er aber in Opera und im Safari Browser von Mac. Im neuen Browser von Google hab ich es noch nicht gecheckt.
    Eine andere Möglichkeit ist es über ein Feed Programm zu abonnieren, oder (so mache ich es) über Bloglines.com
    Hoffe das hilft dir weiter.

  4. Joël A.

    Komischerweise habe ich abends vorm Einschlafen nie Ideen. Ich versuche manchmal, an Geschichten weiterzuspinnen, komme aber nie sehr weit. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich meistens mit einem Hörbuch einschlafe.

    Es gibt für mich 2-3 Arten von Schreiben: Wenn ich Artikel oder A&S schreibe, geht das meistens in “einem Rutsch” [mit prokrastionationsunterbrechungen wie twitter, IM, usw], mit einem Überlesen sofort danach.
    Dann schreibe ich stoßweise und relativ langsam an Sachen wie Ina oder sonstigen größeren Projekten. Hier kommt es schon mal vor dass ich eine Stunde an einem Abschnitt sitze (will sagen: Eine Stunde was anderes tue und dann wieder einen Abschnitt schreibe, der mir dann aber auch wieder sehr gut gefällt).
    Letzten Endes dann noch das “Flow”-Schreiben (mir fällt kein besseres Wort dafür ein), das meistens nach dem letzten Punkt sofort veröffentlicht wird.

  5. Joël

    Letzten Endes dann noch das “Flow”-Schreiben (mir fällt kein besseres Wort dafür ein), das meistens nach dem letzten Punkt sofort veröffentlicht wird.

    Jaaaaa! 🙂 Das nach dem letzten Punkt sofort veröffentlichen, das ist genau das, was den Kick an der ganzen Chose bzw. Bloggen ausmacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2023 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen