Fressen, Kunst und Puderquaste

Beim Aufräumen

Es gab mal ein Theaterstück das den gleichen Titel hat und vor gefühlten hundert Jahren im Kasemattentheater gespielt wurde. Ich war Inspizient und bereitete jeden Abend die Bühne vor die wie ein Schlachtfeld nach einer Party aussehen musste…ich schweife ab.

Beim Aufräumen entdeckte eine Altlast (obwohl Altlast…na ja) von 2009. Formspring.me heißt das Ding in dem man mir unendlich viele gescheite und blödsinnige Fragen stellen kann. Zu Anfang bekam ich eine Reihe Fragen, aber in den letzten Monatent ist es ruhig geworden. Ich habe die Maske wieder in Widgets integriert, so dass sie jetzt auf jeder Seite erscheinen, vielleicht kurbelt das das Fragenkarussell ja wieder an. *Das Konto wurde dem Killing Service geopfert .*

Dabei entdeckte ich eine Frage bei der ich keine Benachrichtigung bekam. (Übergründliche Spamfilter lassen grüßen) Und das von meinem Namensvetter Joel.

Was ist der wichtigste Gegenstand, den du besitzt?
Der wichtigste Gegenstand. Ich glaube ich besitze nichts das mir so wichtig wäre, dass ich nicht darauf verzichten könnte, obwohl ich ein sehr materialbezogener Mensch bin. Das was ich am meisten vermissen würde, würde man es mir wegnehmen, wäre das Arbeitsmaterial, das ich für meinen Beruf brauche. Ohne das wäre ich echt aufgeschmissen.
Handy?
Es gibt öffentliche Telefonzellen.
Mein Cabrio?
Es gibt öffentliche Verkehrsmittel.
Mein Pc oder mein Laptop?
Es gibt Internet Cafés.

Je mehr ich über mir wichtige Gegenstände nachdenke, es gibt für alles eine Alternative.

Wenn man mich aber fragen würde, was ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde, würde meine Antwort eine Shopping Mal sein.

4 Kommentare

  1. Thierry

    Du machst seit Tagen Werbung für deinen “Account Killing Service”, hilfst dann aber Formspring fröhlich beim Datensammeln. Kapier ich nicht.

  2. Joël

    öhhh…jaaa?
    jetzt wo du’s sagst…räusper.

  3. Joël

    Nette Antwort. Die Frage, die an alle ging, hat überhaupt schöne Antworten hervor gebracht.
    Aber ist der Account Killing Service so eine Art neuer Cargo Cult?

    • Joël

      Keine Ahnung. Als ich auf der Suche nach Antworten war, wie man zum Beispiel bei Facebook rauskommt, erstaunte es mich dass es dafür eine extra Fanpage gibt mit dem genauen Link, den man über Facebook selbst laaaaange suchen muss. Und dann fand ich in einem anderen Blog eine Seite die sich mit dem löschen von Profilen in Allgemeinen befasst , allerdings über 3 Jahre alt mit veralteten Anweisungen.
      Dabei kam mir die Idee es selbst mit so einer Seite zu versuchen.
      Cargo Kult? Wenn es zu einem werden sollte wird er vielen Betreibern sehr sauer aufstoßen. Aber vielleicht hilft es ja solchen Unverbesserlichen, wie Formspring, ICQ und Co. auf die Sprünge und die Konten lassen sich voll und ganz löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen