Fressen, Kunst und Puderquaste

Bloggen ist das einzig wahre

Jetzt habe ich den Titel schon vier mal neu geschrieben und er ist noch immer nicht so wie ich ihn haben will.

Ob Bloggen nun tatsächlich das einzig Wahre ist kann ich so nicht beurteilen, letztendlich schlussfolgert das jeder für sich selbst.

Meine heiß geliebte Else Buschheuer, schreibt wieder in ihrem Blog, das sie über Monate wenn nicht Jahre lang vernachlässigt hat. Das Bloggen hatte aufgegeben nachdem sich voll und ganz den sozialen Netzwerken hingab, sprich Twitter und seit neustem auch Facebook. Jetzt hat sie eine Abhandlung darüber geschrieben und Vergleiche angestellt.  Auf ihrem Blog steht nun die neuste Version des Textes. Ich habe,dank Google Reader, drei verschiedene davon gelesen.

Und ich bin nach dem lesen des Textes nach wie vor davon überzeugt dass ich richtig gehandelt habe bei Facebook zu verduften und mit Twitter gar nicht erst anzufangen.

1 Kommentar

  1. Thierry

    Zwar kann ich mir durchaus vorstellen, dass man als bekanntere Person, wie Else Buschheuer das ist, eine gewisse Erfahrung mit social media macht die einem als Privatperson so nicht passieren, aber ich finde ihr schwarz-weiss Bild doch sehr ignorant und arrogant. Es gibt bei Facebook genau so gut Idioten und Prokrastinierer wie auf Twitter, ich würde sogar behaupten auf Facebook gibt es derer weitaus mehr, schon alleine wegen der mehreren 100 Millionen User Unterschied. Das Prokrastinieren wird in jedem social media groß gefeiert, das ist doch eigentlich der Zweck von diesem Web 2.0 Blödsinn. Facebook hat dafür abertausende bescheuerte Quizfragen um rauszufinden wenn man stirbt und welcher Superheld man ist, und sinnlose Spiele à la Farmville. Twitter hat 140 Zeichen, sonst nichts. Noch nicht mal Fotos kann man direkt da hochladen, sondern muss auf dritte Seiten ausweichen. Twitter ist auf reine Kommunikation ausgelegt. Ich habe mir die Timeline der werten Frau Buschheuer auf Twitter einmal angesehen: da gibt es rein gar keine Kommunikation. Sie folgt einem einzigen anderen Twitterer, hat keine Retweets, schreibt keine Replies, GAR NICHTS. Nur ein konstantes Auskotzen ihrer selbstverherrlichenden, flüchtigen Gedanken. Das lässt mich zu der Schlussfolgerung kommen, dass sie das Medium gar nicht kapiert hat. Und wenn man ein Medium nicht versteht, ist es sehr einfach darüber zu urteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen