Fressen, Kunst und Puderquaste

E10

Neie Bensin “E10” soubal nach net zu Lëtzebuerg disponibel

Gut so!
Solange es auf dieser Erde Menschen gibt die sterben weil sie nichts zu fressen haben, werde ich das Zeug nicht tanken. Hat man denn jeglichen Bezug zur Realität verloren? Ein Menschenleben ist immer noch wichtiger als irgendeine hippe Idee von vermeintlich grüner Mobilität! Was denkt sich die EU dabei solche Projekte zu unterstützen?

3 Kommentare

  1. Laurent

    Eigendlech gett momentan op der ganzer Welt genuch Zeiessen produzéiert, mat et kennt awer net bei den Hongernden un.
    DGeldgeilheet an den individuellen Egoismuss vun der Mënschheet verfolgen halt ahner Ziehler.

  2. Joël

    Ich will nicht unbedingt in die Kerbe von Bioethanol schlagen, denn ich halte auch nicht sehr viel davon, zumindest nicht in unseren Breiten. Ich will aber zu bedenken geben, dass es durchaus auch Bioethanol aus Pflanzen geben kann, die nicht zum Verzehr geeignet sind und auch auf anderen Flächen angebaut werden. Stellt sich auch die Frage, ob verdorbene/unverkaufte Lebensmittel nicht im Tank eines Fahrzeuges einen besseren Lebensabend haben könnten. (Das würde ich z.B. keine schlechte Idee finden.)

    Trotzdem sollten Verteilungsgerechtigkeit und Vermeidung von Monokulturen an erster Stelle stehen.
    Die Mobilitätsfrage beim Klimawandel lässt sich meiner Meinung nur durch ein Umdenken und Elektromobilität (und erneuerbare/umweltfreundliche) Energien lösen, nicht durch Ethanolkraftstoffe.

    • Joël

      Es stimmt schon was du sagst.

      Stellt sich auch die Frage, ob verdorbene/unverkaufte Lebensmittel nicht im Tank eines Fahrzeuges einen besseren Lebensabend haben könnten.

      Das wäre in Richtung Recycling gedacht und somit lobenswert.

      Doch so wie das zur Zeit angegangen wird, dass Bauern Subventionen bekommen wenn sie Landflächen zum Anbau von Pflanzen für Bioethanol hergeben, auf denen auch etwas Nahrhaftes wachsen könnte…. Nein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen