Fressen, Kunst und Puderquaste

Sherlock

Es gibt manchmal Zufälle, die sind…

Der Zufall will es dass ich mich in meiner aktuell sehr knapp bemessenen Freizeit mit Sir Arthur Conan Doyle  und seiner Sherlock Holmes Serie beschäftige. Da das Lesen der Geschichten mich dazu verurteilen würde sonst nichts zu tun lade ich sie mir als Audiobook bei Audible herunter und höre sie währendem ich meine Hausarbeit verrichte.

Es gibt allerdings eine Ausnahme, der Sonntag Abend. Die Krimis am Sonntag Abend sind ein Heiligtum. Entweder Tatort oder wie zur Zeit die Wiederholungen von Geroge Gently auf  ZDF neo und dann noch den 22:00 Uhr Krimi.

Heute begann die Serie Sherlock in der ARD. Was wäre wenn es Sherlock Holmes heute geben würde? (diese Frage habe ich mir zufällig in den letzten Wochen öfters gestellt) Der Erfolgsautor zahlreicher englischer TV Serien Steven Moffat, stellte sich die gleiche Frage und schreib die original Geschichten von Doyle auf die heutige Zeit um.

Und was soll ich sagen, ich bin restlos begeistert. Eben der erste Fall von Sherlock und Watson den ich noch gut in Erinnerung hatte lief als Pilotfilm. Es ist herrlich zu sehen wie man die einzelnen Charaktere in die Jetzt Zeit verpflanzt hat.  Ich habe mich bisweilen gebogen vor Lachen weil ich die Zusammenhänge mit dem Original sah und wie man sie modernisiert hat.  Großartig, großartig, großartig, bitte mehr davon.

Der Sonntagabend wird jetzt noch heiliger als zuvor.

5 Kommentare

  1. Thierry

    Die drei Folgen wurden hier letzten Sommer ausgestrahlt, und sie sind wirklich genial. Cumberbatch und Freeman bieten meiner Meinung nach bei Weitem eine bessere Darstellung der Charaktere als Downey jr und Law.

    Hier werden im August drei neue Folgen gezeigt (weil die Miniserie ein unglaublicher Erfolg war), und ich freue mich riesig darauf.

  2. renée

    ich hätte die Serie sehr gerne gesehen, aber da ich keinen Fernseher besitze..
    Ich muss Thierry aber etwas (da ich Cumberbatch und F. nicht sah) widersprechen. Robert Downey jr und Law fand ich hervorragend und deren Sherlock ist seit dem Herrn der Ringe der Film, der mich bisher am meisten begeistert hat.
    Ach, und ich liebe die Sonntags-Krimis auch sehr. Man kann sie oft über Internet live mitverfolgen :-)!

  3. Joël

    @Thierry
    Ich muss Renée recht geben, ich fand den Kinofilm auch gut, wenn auch völlig anders umgesetzt und ich gdenke dass man beide nicht vergleichen kann, weil der Ausgangspunkt ein völlig anderer ist.

    @Renée
    Du willst die Serie sehen? Bitte schön! Hier gibt es die DVD der Serie und das nicht mal teuer.

  4. renée

    danke Joël, ist schon bestellt! Tatsächlich, ein wahnsinnig guter Preis! Freue mich schon!
    🙂

  5. Thierry

    Hm. Mir zu widersprechen ohne es überhaupt gesehen zu haben finde ich sehr komisch. Ich habe ja nicht behauptet, Downey jr und Law wären schlecht. Ich habe nur behauptet, Cumberbatch und Freeman wären meiner Meinung nach besser. Und dieser Aussage kann man doch gar nicht widersprechen, wenn man nur eine der beiden Darstellungen überhaupt gesehen hat.

    Ich finde Cumberbatchs/Moffatts Sherlock ist mit seiner kühlen, intellektuellen Arroganz und sozialer Unkompetenz irgendwie faszinierender. Auch wenn Downey Jr.s übertriebener Sherlock wohl etwas näher an Doyles Original dran ist.

    Die DVD ist so billig, weil es wie gesagt nur drei Folgen sind. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen