Fressen, Kunst und Puderquaste

Blogger_LU

Doch bevor ich was über die Facebookgruppe Blogger_LU schreibe, hier ein Foto meiner neuen sehr umweltfreundlichen Tastatur aus Bambus. Die Haptik ist sehr schmeichelhaft für die Fingerkuppen und vom Klang her erinnert sie mich an die meine allererste Tastatur von meinem allerersten Computer…. *klack,klack,klack,…klock*

Ja, ich arbeite noch immer mit einer ganz klassischen Agenda im Moleskine Look, (es ist aber nicht von der Marke) und werde das auch nicht zugunsten eines elektronischen Kalenders aufgeben. Ich habs versucht und es machte mich wahnsinnig.

***

Ich fand die Gruppe auf Facebook vor Monaten schon und trat ihr bei. Ich war außerordentlich erfreut, dass es endlich wieder so eine Gruppe gibt, denn von den Bloggern der ersten Generation zu denen ich mich rechne sind nicht mehr viele übrig. Es waren damals auch nicht sehr viele aber immerhin versuchte ein Werbeunternehmen alle Luxiblogger zu gewinnen für eine Gruppe zu gründen, natürlich mit Hintergedanken…. (das waren noch Zeiten *snif*…schöööön)

Am Samstag Nachmittag war also eines der monatlichen Bloggertreffen von Blogger_LU angesagt. Ich war noch leicht groggy von Ze Party am Tag davor und fühlte mich seit langem mal wieder so alt wie ich wirklich bin. Darum schreibe ich auch erst heute darüber. Mit dem Alter braucht die Regenerierung von Exzessen etwas länger als einen Tag… ich schweife ab.

Das Treffen war um 15:00 beim Konditor meines Vertrauens, was mir sehr gefiel. Ich stellte in der Facebookgruppe, meine Zusage und von “unsicher” auf “nimmt teil” und schmiss mich in mein neustes Outfit, das ich mir zum Teil in Düsseldorf gekauft hatte. Mir war schon klar dass ich nicht zu den Jüngeren gehören würde. Die “Chefin” der Gruppe ist eine Fashionbloggerin von Clothes & Camera und mein Outfit würde ,wenn auch nicht offensichtlich, “unter die Lupe genommen” werden.  Ich hechtete durch die Fußgängerzone weil ich ein wenig spät dran war, und mich zu lange mit den beiden vorigen Posts gequält hatte (das ich aber meinem leicht be…… Zustand zuschrieb).

Da nichts wirklich angesagt war, ob ein Tisch reserviert sei, oder ob man sich vor der Konditorei treffen sollte, ging ich hinein in der Hoffnung ich würde das schon irgendwie herausfinden. Ich ging nach oben in die Etagen und fand die Gruppe sofort.

Und… ging an ihnen vorbei!

Es saßen ungefähr 12 Mädchen alle im Alter von ungefähr 20 Jahren am Tisch, alle durchgestylt und fein zurecht gemacht. Mein erster Eindruck war sofort, ” da gehörst du nicht hin”. Ich ging noch eine Etage höher und tat so als würde ich jemand suchen nur um mich selbst zu fragen, ob ich nun soll oder doch nicht. “Stell dich nicht so an, es ist ein Bloggertreffen und nicht die Fashionweek!”

Vielleicht wäre jetzt der Moment um etwas zu erklären. Vom Beruf her würde ich voll da reinpassen. Ich bin Maskenbildner für Theater, Film und Foto, und müsste, könnte, sollte mich auch immer für den neuesten heißen Scheiß interessieren. Doch ich bin diesbezüglich weitab von Gut und Böse und die Welt der Mode tangiert mich seit Jahren nur noch peripher. Zudem ist mein Blog nicht darauf angelegt mich und meinen Beruf zu verkaufen, sondern mich als Privatperson darzustellen, wenn auch mit Abstrichen. (ganz gläsern bin dann doch nicht)

Ich schlich dann noch mal an der Mädelsgruppe vorbei und schaute genauer hin.
“Nee, Joël, da passt du echt nicht rein. Hau ab!”
Ich hätte von all denen der Vater, wenn nicht der Großvater sein können. Und wenn ich mich dazu gesetzt hätte, wäre ich mir vorgekommen wie Hugh Hefner. Vielleicht lag es auch an meiner “the morning after” Verfassung, denn normalerweise komme ich allem und jedem zurecht.

Vielleicht ist es auch einfach nur eine neue Ära von Bloggern die das Bloggen (denn ich habe inzwischen ein wenig in Blogger_LU herum gestöbert wer da alles bloggt) anders auffasst als ich das tue. Es sind größtenteils Bloggs die keinen persönlichen Anspruch mehr haben, sondern nur thematisch aufgebaut sind. Obwohl zwei alte Hasen aus meinen zarten Blogger Anfängen auch dabei sind.

So und jetzt erwarte ich mir ein paar Kommentare, bitte.

14 Kommentare

  1. Thierry

    Ich bin mittlerweile nur noch selten in Luxemburg, was mein Hauptgrund ist noch nie an einem Treffen teilgenommen zu haben, aber ich kann so manche dieser Gefühle nachvollziehen.

    Ja, die neue Generation schreibt vor allem thematisch, aber was ich daran so schade finde ist, dass es grundsätzlich nur ein Thema ist – zu dem ich nichts beizutragen habe und das mich auch nicht im Geringsten interessiert.

    Am Ende bin ich daran aber auch selbst mit Schuld, weil ich auch nicht mehr wirklich blogge. Wobei dein Namensvetter es ja auch geschafft hat, wieder regelmässig zu schreiben, also hab ich wohl nicht wirklich viele Ausreden…

    Schade trotzdem, dass du dich nicht dazu gesetzt hast. Ich hätte jetzt ja doch gerne einen Einblick in diese Welt gehabt, aber vielleicht können wir mal gemeinsam hin wenn ich denn wieder einmal zu Lande bin, und gleich noch ein paar andere Blogger der ersten Generation mitschleppen.

    (Die Tastatur sieht so toll aus!)

    • Joel

      Ja das wäre in der Tat eine Idee die ganzen Blog Dinos an einen Tisch zu bekommen. Aber wer von denen ist denn noch aktiv, mit Ausnahme von dir, deinem Bruder, Geroges und Ze Joël?

      Ich bin jetzt mal gespannt was an Comments kommt, und dann sehen wir weiter ob ich das nächste mal beim Treffenb dabei bin oder nicht.

    • Joël A.

      Ach, ich glaub bei pianocktail schreiben schon noch manchmal Leute was und auch sonst schreiben manchmal Leute was in ihre alten Blogs. Die einzige Regelmäßigkeit, zu der ich fähig bin, ist offensichtlich “jeden Tag”, und ich glaube aber nicht, dass ich das während dem Uni-Semester aufrecht erhalten könnte, ich hab es ja nicht jetzt während der Ferienzeit richtig geschafft.

      Ich hab es leider noch nie auf ein Blogger_LU-Treffen geschafft, weil ich auch selten im Land bin und die Sommer-Treffen immer an meinem letzten Tag in Luxemburg sind.

  2. Ankie

    Schade, dass du dich nicht zu uns gesetzt hast. Es ist immer toll neue Leute kennenzulernen und bei diesen Treffen geht es keineswegs nur um Mode (unsere Kleidung am Samstag würde ich persönlich eher als normal bis etwas mehr ‘put together’ bezeichnen) sondern vorderrangig, für mich, darum mich mit Leuten zusammenzusetzen mit denen ich etwas gemeinsam habe, i.e. das Bloggen. Die Themen und das Aussehen der verschiedenen Personen sollte bestenfalls zweitrangig sein. Neben den Fashion- und Beautybloggern waren auch einige zukünftige Blogger, Foto-, Food- und Businessblogger anwesend, während vergangene Meetings auch von Politikbloggern besucht wurden.
    Wäre interessant gewesen mehr über deine Erfahrung und Einstellung als Blogger zu hören! Ich hoffe du nimmst an rinem der nächsten Treffen teil. 🙂

    MfG,
    Ankie

  3. Carmen

    Léiwe Joël,

    et deet mir wierklech leed ze héieren, dass du esou ee schlechten éischten Androck vun eiser Grupp krus, dass de dech net emol getraut hues Moien ze soen, oder dech bei eis ze sëtzen. Mir ass duerchaus bewosst, datt et bei 161 Memberen en Villzuel u ganz verschiddene Blogger gëtt, datt der do dobäi sinn déi säit 12 Méint Blogger, oder awer och scho säit 12 Joer. Datt et do Fashionblogger gëtt, awer och Leit déi hire Blog éischter als een Online-Tagebuch gesinn. Datt et do 15-järeg Meedercher, awer och 50-järeg Männer gëtt. Ech kennen däin Alter net, an am Fong ass e mir och egal, well ech net fannen datt den Alter eng Roll spillt. Ech sinn zwar réischt 23, fille mech awer duerchaus al genuch fir mech och mat Leit un den Dësch ze setzen, déi scho méi erlieft hunn wéi ech.

    Mir ass duerchaus bewosst, datt eis Treffen zimlech Fashionblogger-lasteg sinn, mee ech ka jo awer aner Generatiounen an aner Genre vu Blogger net zwéngen ze kommen, oder? Wann ech dat kéint, dann hätt eis Ronn wuel ganz anescht ausgesinn „wink“-Emoticon Mee wann déi betraffe Leit sech dann net trauen sech bei eis ze setzen, da kann sech dorun och ni eppes änneren, oder?

    Scho säit der Grënnung vun eiser Grupp (déi lo schonn iwwert ee Joer zréck läit) probéieren ech déi Virurteeler, bei eisen Treffe wier Fashion Thema Nummer 1, ofzewieren. Mee du hues sécher scho laang genuch an dësem Land gelieft fir ze wëssen, wéi haartnäckeg Virurteeler sinn. Wann s de grad dëse Mount bei eisem Treffen dobäi gewiescht wiers, da wéisst de lo schonn datt mir grad no enger Method siche rëm all Blogger aus der Grupp an d’Diskussiounen anzebannen, an hinnen alleguerten eng Valeur ze ginn, andeems mer thematesch Virstellungsronne plangen. Och fir “Personal Diary” Blogger ass do eng Kategorie virgesinn. (Op een et lo iwwregens schued fanne muss, datt déi haiteg Generatioun iwwert präzis Themen an net méi nëmmen iwwert sech selwer schreift, soll hei net zur Debatt stoen.)

    Alles an Allem wier ech frou dech bei eisem nächsten Treffe begréissen ze kënnen, ganz gären och mam Thierry an alle Blogger vun der éischter Generatioun zesummen. Ech sinn nämlech der Iwwerzeegung datt mer just vunenee kënne léieren. Ech verspriechen och, datt ech kee vun iech mat “Papa” wärt uschwätzen

    An vläit nach zwou Saachen zur Korrektur:
    Éischtens: Däin Outfit, ass sou eppes vu belanglos fir eis Treffen, puer vun eis sinn zwar Fashionblogger, mee kee vun eis heescht Anna Wintour

    Zweetens: Et war an der Facebookveranstaltung souwuel ugekënnegt, datt mir een Dësch reservéiert hunn, wéi och spéiderhin, datt deen sech um 2. Stack géing befannen.

    • Thierry

      Wier et vläit dowäert, déi Diskussioun wéi een aner Leit op d’Treffe brénge kann am FB Grupp nom Treffen weiderzeféieren? Oder eventuell kéint een e klenge Resumé vum Treffen an een Dokument an der Grupp posten wat sou gelaf ass?

      Ob et schued ass, dass et manner personal diary Blogger gi mëttlerweil sierf dohigestallt. Ech hunn dat am Post och net als Kritik gelies gehat, mä einfach als Präferenz (mir feelen sou Sammelsurium Blogs och, mä et ass halt net méi 2005 an thematesch Blogs kënne genee sou interessant sinn, wa mech perséinlech och Moud kee Fatz këmmert).

      Ech wier wierklech gäre méi involvéiert, mä ech brauch 10 Stonnen fir op Lëtzebuerg an dat ass mer fir eng Taass Kaffi dann meeschtens awer e bëssen ze wäit. Ech hoffen awer, eventuell am Januar fir eng Woch am Land ze sinn, a vläit kréien ech jo souguer sou Congé dass et fir ee Bloggertreffe klappt.

      (All déi Kommentarer hei maachen mech sou frou. Ech hu scho laang keng interessant Diskussioun a Blogkommentarer méi gesinn.)

      • Joel

        Gell? Mech och! 🙂 🙂 🙂
        Et misst een, sou wéi d’Carmen et och scho gesot huet, sech och eng Grimmel méi domat auseneen setzen, wéi een all déi Leit ab und an un een Dësch kritt, fir och mol iwwert Saachen ze diskutéieren, déi den Internet méi allgemeng uginn. Ech denken z.B. wéi een Facebook an aner sozial Netzer, engersäits méi kritesch kuckt an se awer absolut fir seng engen Zwecker soll brauchen. En anert wier och iwwert e Blog en eegent soziaalt Netzwierk fir d’Luxibloggern opbaut onofhängeg vun Facebook a Co….. Geee!!!! ech hätt do schonn nach e puer Iddeeen. 🙂

  4. Fredke

    Du sprichst mir aus der Seele! Ich bin auch nicht mehr die Jüngste und bis jetzt hatte ich leider erst einmal wirklich die Zeit an einem Treffen teil zu nehmen. Es war aber eine Art Workshop von einem Restaurant, so dass alle mit Ihrem Photoapparat da sassen und alles fotografiert haben… Zum Glück kannte ich eine andere Bloggerin, für die es auch das erste Mal war, ansonsten wäre ich weitergelaufen… Wir kamen uns ein wenig “deplatziert” vor, da die anderen sich alle kannten und keiner Anstalten machte die Neuänkömmlinge zu begrüssen. Was uns dann dazu beglückte noch eine weitere Bloggerin kennen zu lernen, für die es auch das “erste Mal” war und so war der Abend für uns gerettet!

    Ich muss aber dazu gestehen, dass ich, obwohl ich leider bis jetzt noch nie die Zeit bekommen habe ein normales Meeting zu besuchen (sowohl aus privaten wie professionnellen Gründen), des öfteren über die Facebook Seite von Blogger_LU interessante Infos übers Bloggen aufschnüffeln konnte und auch so 2-3 andere Bloggerinnen kennen gelernt habe mit denen ich mich regelmässig austauche, da die sich auch eher mit denselben Themen wie ich befasse (nein, keine Mode- oder Stylingangelegenheiten :-).

    Für mich machen die Mädels von Blogger_LU eine super Arbeit (in Ihrem Alter wäre ich wahrscheinlich auch mit der Nase öfters dabei gewesen) und es ist vielleicht auch mal an uns über unser Schatten zu springen und sich mit an den Tisch zu setzen! 🙂 Ich werde das auf jeden Fall in der nächsten Zeit mal versuchen… sobald mein Agenda es erlauben wird…

    • Julielovesbeauty

      Vielleicht sollten wir eine Amiperas Kategorie in der Blogger Gruppe gründen…?
      ;-)))

    • Joel

      Wehe Julie, wehe…. 😉

    • Joel

      Ich denke Fredke, dass in einer Gruppe wie Blogger_LU vor allem darum gehen sollte, wie und was man mit Bloggen bewirken kann unabhängig vom Thema und vom Alter.

  5. Julielovesbeauty

    hallo Joel,
    Ich bin Beauty Blogger, wobei auch das Thema dich wohl kaum interessieren dürfte, was absolut ok ist.
    Bei besagtem Treffen konnte ich leider nicht dabei sein, vielleicht hätte es dich dann überrascht, dass nicht alle Blogger 15 sind..;-)
    Ich kann verstehen, dass Du gezögert hast, bei meinem ersten Treffen mit der Gruppe habe ich mir auch Gedanken gemacht. Aber, Hey, ich finde diese Einstellung nicht gut. Alt oder jung, Fashion oder Politik, seit 20 Jahren Blogger oder seit 20 Wochen; das sollte doch egal sein, oder? Ich denke wir können alle etwas voneinander lernen, interessante Leute treffen, und schlussendlich sollte es doch vor allem darum gehe , dass uns eine Sache eint: nämlich die Freude am Bloggen.
    Deine Idee, die Dinos unter den Bloggern zu versammeln, finde ich etwas schade, damit grenzt du nicht nur die Neulinge aus, sondern auch euch selbst. Natürlich wird es nicht nur neue Freunde beim Treffen geben, einige interessieren vielleicht gar nicht, aber so ist es doch überall wo man auf Leute trifft, oder?

    • Joel

      Zumindest bin froh, Julie, mal ein Diskussion losgetreten zu haben, vielleicht nötig war, denn ich habe von so manchen auch Zuspruch bekommen.
      Mir geht es ja auch nicht darum Fashionblogger zu diskriminieren. Bloggen heißt nämlich so viel mehr als sich nur seinem eigenen Thema zu widmen.
      Wenn man sich nämlich der Internet Welt mit seinem eigenen Blog stellt geht es auch um Verantwortung und um das was du letztendlich damit bewirkst für dich und für andere. Bloggen heißt auch Macht haben.
      Das wäre mal z.B. ein Thema für ein Meeting. 🙂
      Überlege dir mal wie viel Macht du mit deinem Blog hast…

  6. Sunny

    Moien Joël,

    Virdeischt mol: mega Tastatur! An ech sinn definitiv och en Agenda-Mënsch. Well ech keen Smartphone hunn, kann ech net ouni mäi Moleskin iwwerliewen.

    An dann wollt ech einfach meng perséinlech Erfahrung mam Blogger_Lu Groupe mat dir deelen. Ech hunn e Blog säit 8 Joer. Ech hat mat engem Poesie Blog ugefangen an hat déi éischt 2 Joeren ganz selten gepost (2-3 mol/Joer). Virun bal 6 Joer hunn ech dann nees serio ugefangen. Ech hat all meng Poemen geläscht an mech haaptsächlech op Fotografie concentriert. Konzept am Ufank war ganz einfach: A photo a day. Natierlech ass den Konzept mat Instagram an Co net mäi sou original. Mee ech bloggen nach zimlech regelméisseg. Ech hat deemools och vill Letzebuerg Bloggen (déi vun der “éischter Generatioun ;)) gefollegt, notamment Pianocktail. Ech hat mech awer ni getraut mech do se “outen”. Éischtens war ech net oft am Land well ech am Ausland studéiert hunn an zweetens waren déi Bloggen all sou top dass ech intimidéiert war. Ech hat réischt mat bloggen ugefangen an hunn mech einfach net getraut…

    Wei gesot, ech hunn haaptsächlech e Photo-Blog an schreiwen och heiansdo iwwert perséinlech Saachen. Ech hunn absolut näischt mat Fashion oder Make-up se din. Wou ech lescht Joer iwwert Blogger_Lu am Facebook gelies hunn, war ech tentéiert. Mee hunn mech déi éischt Kéieren net getraut. Wei déi meescht Leit, hunn ech gemengt do sinn just Fashion-Blogger an ech wier fehl am Platz. Mee wou ech am Februar endlech op mengem éischten Meeting war, war ech positiv iwwerrascht. Jo, déi meescht haten sech schonn kannt an ech hunn absolut kee kannt an war och mega nervös. Mee ech sinn ganz waarm empfaangen ginn. Ech sinn och wahrscheinlech mäi al wei déi meescht mee dat steiert mech guer net. Ech hunn dono och probéiert op déi monthly Blogger_Lu-Meetings an Events déi mech interesséieren, se goen well ech et ganz flott fannen. Ech hunn ganz vill verschidden “Zorten” vun Blogger getraff an flott Diskussiounen gehat. Mir hunn ni do iwwert Neellack, Make-up oder Kleeder geschwat (ech hat do och net kennen vill bäidroen -_-). An ech sinn och ni komesch bekuckt ginn well ech mech net ganz „fashionable“ undinn.

    Ech weess och net wisou dass den Groupe de Bild huet. Wann ech an mengem Entourage mat Leit schwätzen mengen déi meescht och dass Blogger_Lu just mat Fashion/Lifestyle se dinn huet. Vläit leit et dorunner dass Fashion/Lifestyle-Blogger mäi visible sinn an mäi aktiv am Groupe sinn? Ech weess et net…Ech weess och net wisou aner „Zorten“ vun Blogger net mäi oft am Meeting kommen? Am August waren mir just zu 4-5 Blogger am Meeting an do haten mer den Problematik schonn ugeschwat. Mir hunn eis gefrot wei mer den Image vum Groupe kennen änneren an aner Blogger mäi visible maachen kennen. Do hat ech eben d’Idée all Mount en aner Style/Kategorie vun Blogger am Virdergrond se setzen. Sou gesinn Leit dass et net nemen Fashion-Blogger ginn an sou huet all Zort vun Blogger eng Platz sech se äusseren. Carmen huet déi Idée och am Fb-Groupe virgeschloen an déi schéngt gutt unzekommen. Op jiddereen (zumols net-Fashion-Blogger) lo och aktiv mat partizipéieren, dat ass eng aner Saach…

    Et ass schued dass du Samschden net komm bass an dass du dech Fehl am Platz gefillt hues.. Et wier flott gewiescht en an der Ronn se hunn den eis mäi iwwert déi éischt Generatioun vun Lux-Blogger kéint eppes soen 🙂 Mech perséinlech géif dat mega interesséieren!

    Sorry fir de laangen Kommentar an fir mäi schlechte Lëtzebuerg. An hoffentlech bis geschwënn eng kéier op engem Blooger_Lu-Meeting 😉

    Sunny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2023 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen