Weltreise Tag 20: Wirre Träume & Bauchschmerzen

Großes Erschrecken. Ich war beim Aufstehen der festen Überzeugung, dass es Donnerstag wäre. Nein heute ist Freitag! Es hat hauptsächlich damit zu tun, dass ich für das Wochenende ein paar aufregende  Sachen gebucht habe.

Ich bin euch noch das Restaurant vom Hotel schuldig. Als ich hier ankam, hatte ich eine Art Flashback, wusste aber im ersten Moment nicht warum. Erst als der sehr freundliche Herr an der Rezeption mich darauf aufmerksam machte fiel es mir auf. Das ganze Hotel ist sehr balinesisch gestaltet.

Träume

Und auf den Foto oben erkennt man, dass hier versucht wurde ein balinesischen Garten nachzubauen.

Ich aß also gestern mal wieder Balinesiche Küche.

Sate kacang

Es war sehr gut allerdings waren die Portionen auf australische Mägen ausgerichtet. Und ich versuche ja alles in moderateren Portionen zu essen, doch ich aß hier prompt zu viel.

Ich schlief dementsprechend schlecht und hatte Mühe einzuschlafen.  Ich träumte auch sehr wirres Zeug, von dem ich jetzt noch immer nicht weiß was ich davon halten soll. Meine Innenarchitektin hatte ein Party in meiner Wohnung geschmissen und als ich nachhause kam fand ich meine Uhr die ich zur ersten Kommunion bekommen hatte, in der Kloschüssel wieder. Ich weiß nur dass ich stinksauer war, und dann irgendwann erwachte…

***

Ich fühlte mich heute morgen jedoch erstaunlich fit. Ich beschloss den Morgen jedoch im Hotel zu verbringen. Zum einen waren ein paar Mails die auf eine Antwort warteten, und ich musste dringend eine Ladung Wäsche machen.

Am Frühstückstisch begann ich dann einen Fehler, der mir den Rest des Tages vermieste. Ich hatte mir ein sehr kleine Schüssel Müsli genommen mit ein bisschen Melone. Und anstatt genau hinzusehen was ich mir auf das Müsli schütte, schüttete ich Joghurt darauf. Für gewöhnlich steht sonst auf vielen Buffets immer auch Quark, den ich bedenkenlos essen kann. Doch Joghurt geht gar nicht.  Als ich dann zurück auf mein Zimmer ging, fingen die Krämpfe an und da musste ich dann durch.

Irgendwann gegen 13:00 wurde es mir dann zu bunt und ich schaute in meine Notfallschachtel. Ich nahm etwas kontra Verstopfung/ pro Durchfall. (ich habe auch etwas das genau andersherum wirkt.) Das half dann einigermaßen weil es Platz schaffte. Doch mir nach wie vor nicht sehr wohl und ich beschloss zu schlafen.

***

Am Abend ging ich dann doch noch einmal durch Cairns spazieren weil ich so gar nicht raus gekommen war. Es war wunderschönes Wetter, doch als ich zurück ging zogen Wolken auf und wurde klatschnass.

Leave your comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen