Wieder in der Heimat

Die letzte Nacht in Recklinghausen war schrecklich. Dieses Bett ging irgendwie gar nicht. Vor allem aber ging das synthetische Kissen gar nicht.
Und überhaupt das ganze Hotel geht nicht so richtig. Manche vom Personal sind alles andere als freundlich. Das Frühstück ist so gerade noch ok. Die Zimmer sind von Lieblosigkeit in der Einrichtung wie ich sie selten gesehen habe.
Die Baustelle hinter dem Hotel ist ein absolute Zumutung und machte mich am Anfang der letzten Woche wahnsinnig.

Der einzige Pluspunkt ist die Sauberkeit.

Ich erwachte sehr früh, packte den Koffer und war schon kurz nach 7 Uhr unterwegs. Zudem hatte ich gestern am Rande mitbekommen dass es in Luxemburg wieder stark regnen würde am Nachmittag, also wäre ich beizeiten zu hause.  Dem war auch so.

***

Und hier ist sie:

Ich schrieb übrigens davor über das Red Dot Museum. Wusstet ihr dass die Maschine von Red Dot 2011 prämiert wurde?

***

Am Abend traf  ich mich mit den drei Revue Damen, der D., der V. und der N. Die V. hatte zu sich nach hause geladen und es war ein sehr lustiger Abend der bis weit nach Mitternacht dauerte. Und das an einem Montag.

 

Leave your comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen