joel.lu

Spacemining in Vorstadtgärten

12von12 im Juli. Mit Thierry, Edward Steichen und der alten Heimat.

Wer nicht weiß was 12von12 ist schaue bitte hier nach.

Frau Vollmer erinnerte mich heute morgen früh daran dass der 12. ist.
Ah ja!
Schön!
Mit was könnten wir den den 12von12 Tag füllen?

Ich entschied mich für eine Ausstellung von der ich schon viel Gutes gehört hatte, die Thierry! Ausstellung. Es bedarf einer Erklärung für alle meine nicht luxemburger Leser. Wenn man hierzulande von Thierry spricht, spricht man nicht von irgendeinem Thierry, sondern von dem Schauspieler Thierry van Werveke der vor fast 10 Jahren verstarb.

Man schreitet über den roten Teppich zum Pomhouse in Dudelange in dem sich die Austellung von Thierry befindet.

 

 

 

Thierry

 

Thierry hatte nur eine ganz kleine Rolle in diesem Film, auf dem ich damals auch mitgearbeitet habe. Das Resultat  war ein etwas seltsamer Film, der nicht richtig einzuordnen war. Aber es war auch der Film der mir beibrachte, dass mein Job über Wochen hin fürchterlich elend sein kann und wenig Spaß macht.

 

Eine wunderschöne Ausstellung die sehr bewegend war.  Zumal ich Thierry ja kannte und mehrfach mit ihm gearbeitet habe. Absolut sehenswert.
Und dann wurde mir plötzlich bewusst, dass ich ja in Dudelange bin und gleich neben der Thierry Ausstellung auch The Bitter Years von Edward Steichen ausgestellt sind, DIE ICH NOCH NIE GESEHEN HABE!

Der erste Teil der Bilder ist unten im Wasserturm ausgestellt, der zweite Teil ganz oben im Wassertank. Durch die Mitte der Trums geht ein Aufzug. Man erklärte mir, da ich einige der sehr berühmten Fotos der Sammlung vermisste, dass dies der zweite Teil der Ausstellung sei. Der erste Teil wäre im Archiv. Jetzt verstand ich auch endlich warum die Ausstellung so klein ist, denn es passt nicht alles rein.
Hoch fuhr ich mit dem Aufzug, hinunter ging ich zu Fuß und machte ein paar Aufnahmen der Gegend.

 

 

 

 

 

***

Am Abend ging es mit der D. in die alte Heimat. Es war eine spontane Entscheidung, denn es war schönes Wetter. Wir speisten im Steak House, unter völlig neues Leitung, aber sie geben sich sehr viel Mühe. Anschließend gingen wir eine kleine Tour spazieren und ich zeigte der D. ein wenig meine alte Heimat.

Der Marktplatz hat endlich den fürchterlichen Schandfleck verloren. Die sogenannte Petite Marquise gibt es nicht mehr. Was ich aber sehr vermisse ist das abendliche Treiben auf den Terrassen und Plätzen in der Innenstadt. Es sind kaum noch Touristen unterwegs. Der Marktplatz war gegen 21:00 wie leergefegt.

 

Vor ein paar Tagen erwähnte ich in einem Post meine Grundschule, und dass es so hässlicher Klotz gewesen ist. Nun das ist nicht besser geworden und ist heute noch so.

 

Das Schild ist gleich neben der Schule. Bisous et Salut. Warum nicht gleich Kiss and Fly?

 

2 Kommentare

  1. sehr berührend, eine ausstellung über thierry! sie ist einzigartig und gelungen und strahlt diese ganz besondere stimmung aus, die so gut zu thierry passt, nicht?! schön, dass du sie hier gezeigt hast. erinnert mich auch etwas an meine vergangenheit, an blues konzerte und fahrten in den “minett”, der mir immer ziemlich viel widermut abverlangte. ich fand aber, dass dudelange eine ganz nette freundliche stadt sei, aber das ist solange her. und echternach hat sich so viel verändert. vermissen tue ich dieses städtchen allerdings überhaupt nicht. ich weiss nicht, wie es dir damit ergeht bzw ergangen ist?!
    liebe grüsse!
    r.

    • Joël

      13. Juli 2018 at 11:42

      Ich sag ja nicht umsonst alte Heimat.
      Sie ist nun mal so wie sie ist, mit all ihren Schönheiten und Scheußlichkeiten. Im August werden es 5 Jahre dass ich nicht mehr dort lebe und ich bin immer noch überzeugt davon dass es die beste Entscheidung war die je treffen konnte. Nach all dem was danach passiert wäre ich nämlich dort umgekommen und in tiefe Depressionen gestürzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen