Regen, Regen, Regen

Pexels / Pixabay

Die Überschrift war der Ausruf meines gehörlosen Nachbars in der alten Wohnung an Tagen wie gestern.

Eigentlich stand  am Montag eine schnelle Stippvisite in Trier an, weil ich Arbeitsmaterial bestellt hatte und abholen sollte. Doch der Montag war so ein regnerischer und grauer Tag, dass es mir schon am Morgen sehr schwer fiel, überhaupt aufzustehen. Ich werkelte lustlos Zuhause herum, erledigte noch ein wenig Papierkram und wollte dann sobald die die Haushaltshilfe F. eingetroffen wäre losfahren.
Doch es regnete so heftig, über Stunden den ganzen Tag hindurch, dass ich keine Lust hatte auch nur einen Fuß vor die Tür zu setzen.
Ich verschob den Ausflug auf den nächsten Tag.

Es wurde ein ungewollter Gammeltag.

***

Via Kaltmamsell

Warum Bloggen super ist.

Ein Beitrag von Alexander Maktzeit, der so schön zusammenfasst warum ich das hier seit Jahr und Tag tue.

Leave your comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen