Der orangegraue Vorhang

Sehr schlecht geschlafen, vor allem nicht genug. Ich erwachte kurz vor 5 Uhr morgens. Da ich die Rollläden im Schlafzimmer nie schleiße, sah ich, als ich die Augen öffnete, in einen orangegrauen Vorhang, der so dicht und kompakt anfühlte als ob man ein Stück herausschneiden könnte. Als ich dann Kopf aus dem Kissen hob sah ich dass ich recht hatte. Es schneite und nicht zu knapp.

Ich zerschlug die Idee mit dem Auto irgendwo hinzufahren. Aber mit dem Zug könnte ich was machen…
Da ich eh so früh wach war könnte ich auch beizeiten los.
Im Radio hörte ich das Neueste von der Verkehrslage und es bestätigte nur das was ich dachte. In solchen Momenten bin ich froh dass ich seit Jahren nicht mehr in der alten Heimat lebe. Die ‘alte Heimat’ Strecke wurde hervorgehoben, dass sie besonders schlecht zu fahren sei.

Gegen 8:00 staute es bereits in meiner Straße, weil viele Schlauberger wieder dachten es ginge schneller. Mit ein wenig Hickhack und vor allem langsam gehen den es war sehr rutschig, kam ich am Bahnhof an. Nach Metz wäre auch eine Möglichkeit gewesen, doch hatte ich dazu keine Lust.
Ich setzte mich in den Zug und fuhr nach Trier und besorgte die Sachen die letzte Woche vergessen hatte.

Gegen halb drei war ich schon wieder zurück.

Das gleiche Motiv an gleiche Stelle. Doch diesmal sieht es noch trister aus, was auch dem dreckigen Fenster geschuldet ist.

Gechillter Rosmarin. Ich bin gespannt ob er im Frühjahr wieder austreibt.

Und am Nachmittag gab die Sonne kurz Bescheid, dass sie noch am Leben ist.

***

Wenn die Vergangenheit in der Gegenwart zuschlägt.
‘Anna’ von Fräulein Read On.

***

Einen hab ich noch, wenn auch mit Verspätung:

 

 

 

2 thoughts on “Der orangegraue Vorhang

  1. Rosmarin übersteht ALLES! Ich spreche aus Erfahrung. Gechillter Rosmarin und Grapefruit in Gin werfen: vertreibt die Finsternis! Gruß aus München.

Leave your comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen