Fressen, Kunst und Puderquaste

Regen, Kino & Krimi

Ich flanierte frohlockend über sonnendruchflutete bunte Frühlingswieden als… im Haus eine Tür zuknallte und ich schlagartig erwachte. Verschlafen wantschelte ich durch die Wohnung und hörte den Regen und sah diesen Himmel:

Bääääh.
Ok, der Regen muss sein. Aber wie kriege ich das hin dass mir das nicht so sehr aufs Gemüt schlägt? Es änderte sich übrigns den ganzen Tag nichts an diesem dunklen Himmel. Am Abend kamen sogar die ersten Warnung dass die Flüsse in Luxemburg schwellen.

Ich bloggte alles vom Vortag weg und beschloss vorerst mal drinnen zu bleiben.  Auf dem hinteren Balkon hatte ich Meisen Besuch, die an den letzten paar Blättchen vom alten Basilikum rumzupften, aber die farßen sie nicht. Ich wunderte mich, da Meisen das für gewöhnlich nicht tun. aber so verschlafen wie ich noch war kann es auch ein anderer Vogel gewesen sein.

Am Nachmittag Kino. Joker.

Ich kam aus den Kino raus und war total von den Socken über das Spiel von Joaquin Phoenix. Wenn das kein Oscar oder Golden Globe wird, weiß ich auch nicht.
Aber ein paar Schwächen hat der Film schon. Am Anfang ist es etwas zu träge. Und  wer sich einen Action Film erwartet wird auch weitgehend enttäuscht. Wir bewegen uns absolut nicht mehr in der Comic DC Helden bzw. Antihleden Welt. Das ist schon sehr real was da gezeigt wird. Das ist schon alles sehr, wenn nicht zu sehr, der heutigen Welt nachempfunden und der Joker ist eine tragische Figur die von Shakespeare sein könnte.
Sehr problematisch finde dass man bisweilen Mitleid mit dem Joker hat.  Es scheint fast so als ob man sein Tun zu rechtfertigen versucht, als ob man es entschuldbar machen will.
Ich las späterhin ein paar Kritiken darüber und dort rutscht der Film oft als eine der großen Enttäuschung  für dieses Jahr durch.

Am Abend dann, weil es immer noch am Stück regnete, nicht nochmal Doom Patrol wie die letzten Tage. Soviel Comic am Stück hlate ich dann doch nicht aus. Ich fand auf einem französischen Spartensender eine Version von Hercule Poirot und die ABC Morde. Eine Mini Serie mit vier Teilen und in der Hauptrolle John Malkovitsch.  Es verkörpert den Detektiv weitaus weniger affektiert und selbstherrlich wie David Suchet oder Sir Peter Ustinov es getan haben. Ich habe drei der vier Teile geschafft, danach fiel ich ins Bett.

3 Kommentare

  1. Hauptschulblues

    Regen muss einen doch nicht runterziehen. Regen ist Leben, auch wenn er oft etwas kaputt macht, weil er zu selten fällt und wenn, dann übertrieben stark.
    H. machen verdorrte Felder und dürstende Tiere depressiv.

    • Trulla

      Ja, Herr H., muss nicht, tut es aber. Ich lebe in Hamburg, in dieser an sich schönen und von mir geliebten Stadt. Manchmal wünschte ich, sie zu überdachen.
      Da kann man sich vorbeten, dass es kein falsches Wetter, sondern nur falsche Kleidung gibt. Es nützt nichts, ich kann es nur noch schwer ertragen und das ist Grund zur mehrmonatigen Flucht in eine Gegend, in der ich mit der Sonne um die Wette strahlende Gesichter finde.

      Ich weiss durchaus, dass es viele andere, wichtigere Gründe gibt, depressiv zu werden. Aber ich wehre mich nach meinen Möglichkeiten und verstehe Joels Empfindung gut.

  2. Frau Klugscheisser

    Das mit dem anhaltend grauen Wetter in Korrelation zum Gemüt kann ich durchaus nachvollziehen, Ich bin da in der privilegierten Position, zwischendrin immer woanders zu sein und Sonne zu erleben. Wenn es aber allzu lange düster ist, fehlt einfach das Licht. Manchmal hilft Solarium, manchmal ein paar schöne Bilder oder Filme. Anfang des Jahres habe ich mir eine wunderschöne Designerlampe gekauft und freue mich immer an ihrem Schein. Dann habe ich umdekoriert, ein paar Kerzen und Leuchtgirlanden angebracht und bisschen Farbe auf die Wände gemalt. Das kann zwar alles die Sonne nicht ersetzen aber immerhin ein bisschen Freude und Wärme schenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen