Fressen, Kunst und Puderquaste

Reifenwechsel & Asterix

Ich war mit dem Termin zum Reifenwechsel ziemlich spät dran. Ich musste den nehmen der noch in meinen Terminkalender und den der Werkstadt passte. Und das war nun mal heute um 9:30 mitten in der morgendlichen Rushhour. Die Fahrt dorthin war ein Abenteuer mit Stau und stockendem Verkehr. Zudem hatte ich mit schon überlegt ob ich den Reifenwechsel nicht einfach sein lasse weil ich eh den halben Winter nicht da sein werde.

Während dem Wechsel fuhr ich mit dem Bus und der Tram zum Krichberg. Spätes Frühstück bei Oberweis.

Im Zeitungsladen fand ich einen Stapel des heute erschienen neuen Asterix.

Ich bin mit den Galliern groß geworden. Mein Vater besaß alle Comics die bis zu seinem Tod herausgekommen waren. Es ist schön zu sehen dass es seit ein paar Jahren schon auch ohne die Väter Goscinny und Uderzo weitergeht.
Ich absolvierte am Abend die Vorstellung und flitzte nach hause, legte mich für meine Verhältnisse früh ins Bett zum Astreix lesen.

***

Über die ganze Aktion MIL a.s.b.l hatte ich ja schon berichtet.  Ein schönes Interview im Journal gibt es jetzt mit der Präsidentin Dani Jung, wie das alles zustande kam.
Die neu gegründete Mil asbl veranstaltet Kulturprojekte für Menschen mit Demenz

 

4 Kommentare

  1. Trulla

    Lieber Joel, mit großem Interesse habe ich das Interview mit Dani Jung gelesen. Das ist ein wunderbares, wichtiges Projekt, dem ich sehr viel Resonanz wünsche. Am Erfolg bei dem betroffenen Publikum kann man ohnehin nicht zweifeln, wenn man selbst einmal die Erfahrung gemacht hat, wie die emotionale Ebene immer noch erreicht werden kann durch Musik und fröhliche, freundliche Atmosphäre. Und ich, als Tochter einer inzwischen lange verstorbenen demenzkranken Mutter, die allen alten und pflegebedürftigen Menschen liebevolle und würdige Versorgung wünsche, möchte Ihnen persönlich danken, dass Sie mit Ihrer Kunst zu einer so schönen Veranstaltung beigetragen haben.

  2. Hauptschulblues

    Der neue Asterix muss sein. Morgen gibt es ihn hier.
    Wie wäre es mit Ganzjahresreifen? Viel bequemer.

    • Joël

      Oh, so schnell gibt es den Asterix auch in Deutsch?
      Es ist noch ein Überbleibsel aus der Zeit als ich jeden Tag zwischen 70 und 80 km fahren musste um zur Arbeit zu gelangen.
      Doch ja, Sie haben recht aber es bringt jetzt auch nichts vier Reifen die noch gut sind zu verwerfen.

      • Hauptschulblues

        Klar. Aber beim nächsten Auto oder Reifenkauf ist das wirklich zu überlegen. Spart echt viel Zeit. Und Geld.
        Ja, der Asterix liegt schon in Deutsch auf, dafür noch nicht in Französisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen