Fressen, Kunst und Puderquaste

Zwei Tage Fotoshooting

Der F. hatte mich schon letzte Woche angerufen, als ich noch mit der Oper beschäftigt war, ob ich nicht für die zwei Tage frei wäre für ein Fotoshooting. Es ginge vor allem um historische Frisuren Anno 1850 für drei Modells.
Ich bin nicht der Oberexperte in Sachen historische Frisuren, doch ich habe in meiner Laufbahn so manche Frisurenperiode durchgemacht, und weiß was mehr oder weniger was gefordert ist. Da es sich hier aber um ein Werbefototshoot handelt und Neues mit Altem vermischt wird, um ganz bewusst einen Anachronismus ganz hervorzurufen, schaute ich mir zuerst die Recherche von F. an und was er im Sinn hatte.
Zudem hatte ich darauf bestanden, alle Modells vorab im Kostümfitting zu sehen, damit mir selbst ein Bild machen könnte was technisch überhaupt möglich sei. Solche Fittings sind sehr wichtig um anschließend böse Überraschungen zu vermeiden, nicht nur fürs Kostüm, sondern auch für mich.

Und was soll ich sagen. Es hat richtig Spaß gemacht seit ewigen Zeiten mal wieder ein Werbeshooting zu machen, zumal es sich um Backwaren handelt und ich den ganzen Tag von Süßkram umgeben war, das irre lecker aussah (und schmeckte!!!) . Die Tage waren sehr lang aber wir haben auch viele verschiedene Szenerien abgelichtet und es war intensivste Arbeit. Ich entdeckte zudem ein neues Talent in mir. Ich kann Blumen stecken und binden und meiner Meinung nach gar nicht mal schlecht. Und da es sich ja um eine Werbekampagne handelt kann ich euch auch das Endresultat zeigen, sobald es publik ist. Das wird in wenigen Tagen sein.

Zwischendurch sah ich ein Schockladenosterei, das ich sensationell fand.

Ein Steampunkei.

***

Am Abend einen kurzen Abstecher zum Rooftop, denn ich hatten den F. (ein anderer F. als oben) seit meiner Rückkehr nicht gesehen.

2 Kommentare

  1. Frau Klugscheisser

    Bin sehr auf das Ergebnis gespannt.
    Dieses Osterei, ist das nur aus Schokolade?

    • Joël

      Ja. Das ist nur Schokolade.
      Das ist schon ganz hohe Kunst was die dort machen.
      Obwohl…ich denke dass der Kopf des Hasen auf einer anderen Masse sitzt. Ich vermute Marzipan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen