joel.lu

Fressen, Kunst und Puderquaste

Tage wie Glas 5

Sich nicht verkommen lassen! Das war die Devise die ich mir für heute vorgenommen hatte. Ich hatte seit 14 Tagen den Bart nicht gestutzt. Weg damit! Und obwohl ich den ganzen Tag im Kimono rumlaufe und zumindest am Morgen nicht vor hatte einzukaufen, spürte ich Eau de Toilette.
Haarmäßig werde ich nach der Quarantäne wahrscheinlich aussehen wie ein Hair Hopper. Wenn es dann noch vorzeigbar ist mache ich ein Foto.

618 . Die Zahl ist irreal. Wir sind inzwischen auf 618 Fällen und haben damit bald Italien in der Dichte pro Quadratkilometer überholt.
Es ist bedrückend. Und jedes mal wenn ich die Sirene des Krankenwagens in der Ferne höre, ….

Ich entschloss mich letztendlich in den etwas weiter entfernten Cactus Merl zu fahren, weil er einfach mehr Auswahl hat, ich alles an einem Ort bekomme, und ich mich dann nicht noch länger als nötig draußen aufhalten muss.

Unterwegs sah ich Jogger! Gehts noch…? Wohlgemerkt mit Abstand zu allem, aber genau wegen solcher uneinsichtigen Trottel werden wir wahrscheinlich den kompletten Lockdown bekommen.

Beim Supermarkt war eine Schlange vor der Tür. Wohlgemerkt alle mit Abstand, um dann tröpfchenweise reingelassen zu werden. Doch es ging recht fix. So alle 20 bis 30 Sekunden wurde jemand rein gelassen wenn jemand raus kam.
Ich sah im Regal neben dem Brot etwas, das mich unweigerlich an jemand erinnerte, aber dazu unten mehr. (Foto)

Heute sollten es 20 Grad werden. Ich dankte auf Knien dass ich ein Balkon habe.

Dann las ich später die dass die Zahl der Infizierten wieder runter ging auf 484. Da scheint es ein Missverständnis gegeben zu haben zwischen dem Gesundheitsministerium und der Presse.
Uff. Demnach verdoppelt sie sich nicht mehr jeden Tag. Ich deute das mal als ein gutes Zeichen.
In der Pressekonferenz vom Premierminister gegen 14:00 gab er die Zahl der Tests pro Tag bekannt. Es sind um die 750 pro Tag. Das sind mehr pro Einwohner als in jedem anderen europäischen Land. Darum sind die Zahlen bei uns auch wahrscheinlich so hoch und in anderen Ländern nicht hoch genug.

Am Nachmittag:

Auf dem Balkon ein Erdbeertörtchen. Die schon länger hier mitlesen. wissen, an wen ich dabei dachte…

Und als ob ich es gewusst hätte, kam heute ein Video von チョコレートカカオ (Chocolate Cacao) für die ultimative Erdbeertarte. Die Sorgfalt mit der er jeden einzelnen Schritt in diesem Rezept ausführt, ist bemerkenswert. Sogar die Mehlbestäubung des Nudelholzes erfolgt mit dem Haarsieb.

Am Abend im Fernsehen den hervorragen Rowen Atkinson als Kommissar Maigret nachgeholt, der vor wenigen Tagen im WDR lief.

2 Kommentare

  1. Claudine Muller

    21. März 2020 at 8:47

    Coucou Joël, liesen all Dag dein Bloc an denken un dech. Versuerg dech 💓

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen