Fressen, Kunst und Puderquaste

Bäh

Ein Foto noch vom Abend davor.
So sieht das Bovary von innen aus. Ich hatte schon lange kein Foto mehr davon gemacht und mit den Jahren hat sich doch so einiges geändert.

***

Ich kann den gesamten Sonntag mit einem Wort beschreiben, nämlich “Bäh”. Am Morgen fühlte ich mich partout nicht fit und hing noch genauso in den Seilen wie am Tag zuvor.

Ich wachte auf, verbloggte den Samstag und legte mich wieder ins Bett. Ich schlief noch einmal durch bis kurz vor Mittag. Danach ging es einigermaßen, doch für viel Kopfarbeit, wie an einem Text arbeiten oder wichtige Texte lesen, ging einfach nicht. Ich erledigte Haushaltszeug, Mehrere Maschinen Wäsche waschen, Blumen gießen und ließ mich ansonsten von irgendwelchen doofen Videos berieseln.
Nun ja.

Am späten Nachmittag ging es mir dann langsam besser.

Am Abend eine Doku über Toulouse-Lautrec geshen. Anschließend früh zu Bett.

***

Und wenn wir schon bei Video Empfehlungen sind:
Billie Eilish im Kürbis Remix.

Tanz in Zeiten von Social Distancing. Das Monster-Tutu ist beeindruckend.

1 Kommentar

  1. Kaltmamsell

    Herzlichen Dank für die Kürbismusik – genau das brauchte ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen