Es wäre schon ein bisschen pathetisch wenn ich mir an einem Sonntag Morgen ganz allein zu hause ein Brunch basteln würde. Aber zu zweit (immer den geltenden Regeln folgend) geht das.
Die A. hatte mich zum einem zwei Personen Brunch eingeladen ab 11:00 .

Ich war spät aufgewacht musste aber zuerst den Vortag wegbloggen bevor ich zu ihr fuhr. So richtig hunger hatte ich nicht, bis ich den Tisch sah…

Ja, das macht Laune.

Wie gewohnt erzählten wir uns gegenseitig die letzten Entwicklungen unserer Projekte, wobei sie in dem Punkt einiges mehr zu erzählen als ich, weil sie ja nicht nur im Theaterbereich arbeitet. Und sie hat diesbezüglich nächstes Jahr mehrere spannende Geschichten.

Die kleine Blue hüpfte zu Begrüßung an mir hoch und herum als sie ob frisch von Zirkusschule käme. Sie ist zudem (ganz anderes als Pablo davor) sehr verfressen. Ich habe bis jetzt noch nichts gesehen was sie nicht frisst.

Später legte sie sich in die Wohnzimmerdeko so versteckt hin, dass ich so etwas ähnliches wie ein Suchbild fotografieren konnte.

Wo ist der Hund?

Am frühen Nachmittag fuhr ich zurück und musste missmutig feststellen, dass mir wieder jemand die Garageneinfahrt zugeparkt hatte. Ich drehte dreimal um den Block und er war immer noch nicht weg. Na gut, dachte ich, dann fahr halt eine Runde spazieren.

Es zog mich in die alte Heimat. Es gibt seit ein paar Jahren schon einen größeren reinen deutschen Supermarkt, meiner Kenntnis nach, der einzige den es in Luxemburg gibt und er ist Sonntags den ganzen Tag geöffnet.
Ja warum eigentlich nicht.
Und es war eine sehr gute Idee hinzufahren. Es war nur leicht belebt doch im Markt selbst war recht wenig los. Ich kaufte ein paar Dinge in weiser Voraussicht auf die nächsten Tage.

Es war ein kleiner Ausflug in die eigene Vergangenheit aber auch nur bis Kleinstadtgrenze. In die Stadt selbst oder gar bis zur Siedlung in der einst mein Elternhaus stand fuhr ich nicht.

Am Abend schaute ich mir den zweiten Teil der Herr der Ringe Saga an. Ich hatte mir vor ein paar Tagen den ersten Teil angesehen. Das erste mal war im Kino bei seinem Erscheinen. Und ich muss sagen dass es schon toll gemacht ist, nicht nur von den spezial Effekten her, sondern auch dramaturgisch rutscht er nie ab und der Film hält die Spannung bis zum Schluss.

***

Damit ich mir nicht selbst damit auf die Nerven gehe werde ich es ab jetzt nicht nicht mehr in jedes Posting packen.
Aber in

-542Tage -19Std. -14Min. -34Sek.

gibt es den Fotorückblick 2020 und ihr dürft gerne mitmachen.
Und das geht so.