Fressen, Kunst und Puderquaste

St. Jean-de-Luz: Ein paar Einkäufe

…was mich aber nicht davon abhielt meine morgendlich Schwimmrunde in einem leicht unruhigen Meer zu machen.

Später kaufte ich paar frische Croissants, und wir frühstückten auf dem kleinen Balkon.
Wir wanderten ein wenig durch die St.Jean bis es Zeit war die S. die vom Bahnhof abzuholen und wir zeigten ihr dann zu dritt St.Jean, aber diesmal mit einer Regenschauer nach der nächsten.
Ich kaufte mir eines neues Badetuch,

und ein neues Marine T-Shirt.

Am Abend fuhren wir nach Socoa zum Traditionsrestaurant Chez Margot. Margot ist inzwischen in Rente und führt das Restaurant seit einer Weile nicht mehr. Doch die Nachfolger werden dem Ruf von Margot leider nicht gerecht.
Die Seezunge war im Piment d’Espelette ertränkt und so erging es auch den Gambas die ich bestellt hatte. Sie schwammen in einer dicken Sahnesauce, was ich als ein ziemliches Unding empfand.
Auch der Café Gourmand am Ende riss es nicht raus. Der Hammer war die Mini Crème brulée auf der man den Zucker nicht karamelisiert sondern verbrannt hatte, (schmeckte sehr scheußlich) und die Creme selbst eher einem Omelette glich, anstatt einer Vanillecreme.
Ich muss dazu sagen, dass immer, wenn ich solche Aussagen treffe, ich mich auch selbst in Frage stelle. Habe ich kleines Luxemburger Luxusschwein, das mit einem sehr verwöhnten Gaumen ausgestattet ist, überhaupt das Recht dazu?
Ja, habe ich! Nicht später als gestern speiste ich in der kleinen Buvette neben der Markthalle, wo die Speisen sehr basic sind, und war begeistert, ob der Qualität und dem Geschmack.
Chez Margot ist somit leider keine Empfehlung von mir.

2 Kommentare

  1. kaltmamsell

    Der Anspruch kommt ja nicht von dir, sondern vom Restaurant – und wenn der nicht erfüllt wird (bei der Beschreibung der Crème brulée gruselt mich), ist das halt schlecht.

  2. SanDra

    Man bezahlt ja viel Geld für ein Essen, also soll es auch schmecken und verbrannt, kann man nicht gut reden. Leider ist es oft so, dass die Nachfolger nimmer so toll sind.
    Lg, aus Luxemburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen