Fressen, Kunst und Puderquaste

Sonntag & Montag

Ganz im Ernst, manchmal tut es gut morgens aufzustehen und nicht bloggen zu müssen. Der Sonntag war, wie auch ein paar Tage der letzten Woche und der Woche davor, nicht blogbar. Der einzige der sich dann später wieder aufregen wird, dass ich einen Tag ausgelassen habe ich mein zukünftiges Ich.

Den restlichen Morgen mit Bürokram verbracht unter anderem mit einem sehr erfreulichen Projekt, das am Mittwoch auf mich zukommt.

Und dann sah ich dass ein weiteres Datum offiziell wurde. Es wurde heute gepostet und FB und der Homepage der Kulturfabrik. Ich werde am 9.November wieder im Word in Progress einen unveröffentlichten Text vorlesen und live am Publikum ausprobieren. Der Text war sehr lange in der Pipline und ich schrieb ihn im Sommer in den Cevennen fertig. Jetzt kommt er endlich zum Einsatz. Aber es werden noch andere lesen, die weitaus bekannter und berühmter sind als ich. Ich freue mich wenn ihr kommt. Der Eintritt ist frei.

Später machte ich eine kurze Runde durch die Stadt und stellte erstaunt fest, dass die Niki de Saint Phalle Statue wieder verschwunden ist. Was ist denn da los?

Hier zum Vergleich:

Ein schnellen Kaffee im Vis-à-vis und ein paar Einkäufe und dann wieder ins kuschelwarme Heim, denn mir war kalt.

Am Abend schaute ich mir zwei Folgen Murdoch Mysteries an, weil ich letzte Woche keine Zeit dafür hatte. Die Serie ist wirklich gut. Interessant ist auch, dass sie real existierende Persönlichkeiten auftreten lassen. In der letzten Folge war es zum Beispiel Sir Arthur Conan Doyle. Der Winter kann kommen, ein langer Abend pro Woche ist schon mal gerettet.

4 Kommentare

  1. Nico H

    D´ Niki de Saint Phalle Statue huet mussen ewech geholl ginn. Deemnächst fänken gréisser Bau resp Renovatiouns-Arbechten um Piquet un, an si hätt dowéinst gehënnert. Si steet elo am Stater Park bei der Villa Vauban, wou si och ganz gudd hipasst. Et ass awer virgesinn, dass Statue erëm zeréck op der Piquet kënnt, esou bal dArbechte fäerdeg sinn. Wéini dat ass, kann ech awer leider net soen 😉

    • Joël

      Oh merci. 😃

  2. Sabine

    Ich finde es toll, Joel, dass Sie Murdoch Mysteries treu bleiben! Es kommen, in späteren Folgen, noch viele weitere real existierende Personen vor. Und George Crabtree wird sich als kleiner Erfinder herausstellen mit vielen interessanten Ideen. Mehr verrate ich nicht …. Grüße aus dem herbstlichen Toronto.

    • Joël

      😃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen