Fressen, Kunst und Puderquaste

Das Wochenende mit Film

Den Samstag verbuche ich unter teilweise Unverblogbarem und so viel Muße betreiben, dass es schon fast unverschämt ist.

***

Den Sonntag aber musste ich raus.

Ich hatte Einkäufe für die Wohnung zu erledigen. Da ich aber spät aufstand musste ich ein wenig weiterfahren. Ich fuhr in die Alte Heimat in der ein Rewe steht, der den ganzen Sonntag geöffnet ist, aber andere Produkte hat. Ich schaute an gleicher Stelle auch im Delhaize vorbei der, als ich noch dort wohnte, der Supermarkt meines Vertrauens war. Ich war enttäuscht. Er sieht sehr heruntergekommen aus und hat nicht mal mehr die Hälfte der Auswahl die er sonst hatte.

Wieder daheim ging ich ins Kino. Auf dem Programm: Winterbreak. Also eigentlich The Holdovers.

In den Kommentaren im Blog wurde ich schon vor Längerem von einer treuen kanadischen Leserin darauf aufmerksam gemacht. Dass der Film hier einen anderen Titel bekam, ist mir unbegreiflich.

The Holdovers sind die Jungs in einem Internat die für die für Weihnachtsferien nicht nach hause können und da bleiben müssen. Zu ihren Unglück zusammen mit dem Professor der von der ganzen Schule am meisten gehasst ist. Und wenn sie zu Anfang eine Handvoll sind, bleibt durch einen unglücklichen Umstand nur einer Übrig, und der Schüler wie der Professor hassen sich gegenseitig wie die Pest.

Es ist ein schöner Feelgood Movie mit einem großartigen Paul Giamatti als Professor der mich zum Teil an einen meiner Physiklehrer erinnerte.

***

Ihr mögt doch alle Schokolade oder? Na los, gebt es doch zu! Wer nein sagt, hat gelogen!

Hier geht es um die Cream Eggs von Cadburry. Ich muss gestehen dass ich kein Fan davon bin, weil die Eier unbarmherzig süß sind. Aber sie zeigen auch wie die neue klassische Cadburry Milchschokolade hergestellt wird und wie die neue Variante mit weniger Zucker auf den Markt kam. Es geht hier wirklich hinter die Kulissen. Sie lassen auch alte Fabrikarbeiter zu Wort kommen die erzählen wie das früher war, als Cadburry noch ein Familienbetrieb war, bevor Mondelez die Fabrik übernahm.

4 Kommentare

  1. Sabine B.

    Ein liebes Hallo von der treuen kanadischen Leserin,
    Das freut mich jetzt sehr, dass Sie sich Holdovers, aka Winterbreak, angesehen haben und dass der Film Ihnen gefallen hat. Ja, Paul Giamatti war einfach großartig, ich fand alles am Film großartig, er zeigte die ganze Bandbreite der Gefühle und am Ende siegte das Gute, auch wenn es Prof. Hunham die Lehrstelle kostete.
    Warum der Film dann so umbenannt wurde, kann ich nur vermuten. Vielleicht ist Holdovers zu schwierig für Nicht- oder Nicht-gut-genug-des-Englischen-Mächtige? Auch für uns sagt Holdovers ohne Kontext erst einmal nicht viel.
    Ich wünsche Ihnen nachträglich ein gutes, gesundes, glückliches, zufriedenes und gütiges neues Jahr und danke für alle Ihre Beiträge, die mich durchs Jahr begleiten.

    • Joël

      Danke, Ihnen auch alles Gute. Übrigens hat Paul Giamatti gestern für die Rolle den Golden Globe erhalten.

      • Sabine B.

        Danke! Oh, das habe ich gar nicht mitbekommen.
        Zu Recht – ganz beeindruckend gespielt.

  2. Sabine B.

    Danke! Oh, das habe ich gar nicht mitbekommen.
    Zu Recht – ganz beeindruckend gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2024 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen