Fressen, Kunst und Puderquaste

Zurück

Nach einer etwas seltsamen Rückfahrt mit dem Zug aus Paris bei der wir zwei mal fast den falschen Zug genommen hätten, bin ich nun doch endlich wieder zuhause in meinen eigenen vier Wänden. Diese Woche verging wie im Flug. Ich hatte zwischenzeitlich mal kurz ein paar Sätze geschrieben die auch im Blog stehen sollten. Seltsamerweise sind sie aber weg. Und wenn ich mir recht überlege ist es sogar ganz gut so. Sie waren in einem angeschwipsten Zustand geschrieben, der tags darauf einen gewaltigen Brummschädel zur Folge hatte. Merke: In Frankreich gibt es auch schlechten Wein.

Viel habe ich nicht von Paris gesehen. Ich muss gestehen dass ich erst einmal davor dort war, und dies auch aus Arbeitsgründen. In den zwei Wochen sah ich nur mein Hotel, die Metro, das Gebäude in den der Lehrgang war und diverse Restaurants.Mehr wäre zeitlich irgendwie schon drin gewesen, aber abends viel ich immer wie ein Stein ins Bett.

Meine in inzwischen sehr liebgewonnene Arbeitskollegin Katja, wollte es sich nicht nehmen lasssen mit auf dem folgenden Bild zu sein. Seit ein paat Tagen hängt Paris voll mit Dexter Plakaten und ich schwärmte ihr vor wie toll diese Serie sei.

2 Kommentare

  1. Thierry

    Was steht auf dem Plakat? “La serie dont le g… est le mechant.”?

  2. Joël

    La série dont le gentil est le méchant.
    Das trifft es doch auf den Punkt genau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2023 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen