Fressen, Kunst und Puderquaste

Twiiiiii….

Auf die Gefahr hin dass ich mich wiederhole.
Bitteschön, für die die es auch nicht mögen und/oder noch nie gemocht haben.

Und weil es so schön ist, gleich noch einen hinterher.

2 Kommentare

  1. Thierry

    Nunja, bei Twitter baut man sich, wie in jedem anderen Social Media auch, sein persönliches Netzwerk auf. Und wer nichts intressantes zu erzählen weiss und nur ständig davon redet, was er gerade gegessen hat, dem hört auch niemand zu. Es braucht etwas Eingewöhnungszeit, aber Twitter ist ein sehr schönes Kommunikationsmedium, über das ich schon viele nette Menschen im RL kennengelernt habe.

    Ich hab’s schon einmal gesagt: Twitter kann man nicht verstehen, wenn man es nicht benutzt.

  2. Joël

    Ach Thierry,
    jedes mal wenn ich über Twitter herziehe (und es ist weiß Gott nicht das erste mal) schreibst du mir das gleiche.
    Ich glaube da werden wir nie einer Meinung sein. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen