Fressen, Kunst und Puderquaste

Wiener Kracherl

Ich fand diese Limonadenflasche beim Aufräumen wieder. Ich musste ziemlich rechnen bis ich auf das Jahr kam in dem sie in meinem Haushalt landete. 1986 war ich zum ersten mal ich Wien mit der Theatertruppe der Schule. Ich war neunzehn, war dem Gesetz nach offiziell zum Saufen zugelassen, und wir verbrachten eine Reihe von Abenden beim Heurigen. Fragt nicht nach Sonnenschein. Als Andenken habe ich mir am letzten Abend eine Flasche “Wiener Kracherl” besorgt, die man so nicht kaufen konnte. Es schmeckte definitiv besser als Sprite und wurde immer dann bestellt wenn der Alkoholpegel über den Grenzwert stieg bei man nur noch lallte. Ich weiß noch dass der Kellner mir extra eine Flasche raussuchte mit dem Prater Riesenrad drauf, die damals schon immer seltener wurden. Heute, 24 Jahre später, ist Flasche immer noch ungeöffent, obwohl nicht mehr ganz dicht, da schon ein Bruchteil daraus verdunstet ist. Ich sollte meinen blogenden Namensvetter, der ja in Wien verweilt, fragen ob die Flasche Sammlerwert hat.

Wenn ja werde ich sie verkaufen.

1 Kommentar

  1. Joël

    Ich habe das Getränk noch nie gesehen und auch noch nicht davon gehört. Wenn meine kurze Google-Recherche richtig ist, ist die herstellende Firma wohl seit dem Jahr 2000 insolvent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen