Weltreise Tag 35: Salamanca Market

Ich speiste gestern Abend so so la la im Hotel Restaurant. Es war ok, aber mehr auch nicht. Ich könnte höchstes heute Abend noch die Pizza probieren, die aus einem Steinofen zu kommen scheint.

***

Ein kleiner Nachtrag zu der Geschichte mit Robbe von gestern. Die Robbe ist bekannt und ist eine Art Maskottchen für die Stadt. Sie heißt Sammy. Es gibt sie an machen Stellen auch als Stofftier zu kaufen. Er ist immer nur während den Sommermonaten hier. Danach verschwindet er wieder. Doch er ist sogar regelmäßig den Medien ein Meldung wert.

***

“ Klage nicht! Du hattest bis jetzt großes Glück was das Wetter angeht. Wenn du heute durch einen Tag Regen durch musst, dann ist das nicht zu ändern!“

Ich erwachte vom Prasseln des Regens auf dem Vordach unter meinem Fenster. Ich beschloss erst mal eine Ladung Wäsche zu waschen bevor ich los gehe. Es musste einfach sein, weil ich sonst nichts mehr zum anziehen hätte, oder zumindest nichts passendes. Also verbrachte ich den Morgen im Waschraum des Hotels und am Bügelbrett.  Da es regnete war eh nicht so schlimm. Kurz nach 11:00 war ich fertig und ging los. Es regnete doch irgendwann ging mir die Regenjacke derart auf die Nerven dass ich die Fließjacke wieder anzog und einen Regenschirm kaufte.

Der Salamanca Market ist jeden Samstag in Hobart und etwas ganz besonderes. Zum einen ist er riesig.

Zum anderen besteht er vor allem aus Kunsthandwerkern. Da ich heute das Postamt gefunden habe, habe ich beschlossen jetzt einmal zuzuschlagen und am Montag eine Ladung an Zeug nach Luxemburg zu schicken.

***

Den neuen Roman von Bernhard Schlink ‚Olga‘ ausgelesen. Was man Schlink einfach lassen muss, er hat einen wunderbaren Schreibstil. Die Geschichte von Olga und Herbert, die sich weit über ein Jahrhundert zieht, da sie mehrere Generationen beeinflusst, hat zum Hauptthema die Sehnsucht und das Fernweh, das Olga gerne verstehen möchte und Herbert nicht erklären kann. Es ist schon seltsam, dass ausgerechnet ich das Buch auf meiner Weltreise lese, und ob mir das Universum damit etwas mitteilen will…

Sehr sorgfältig nach einem nächsten Buch gesucht und gefunden.
Margaret Atwood „Der Blinde Mörder“ von dem ich mehrfach gelesen habe, dass er neben „Handmaid’s Tail“ zu ihren besten Werken gehören soll.

One thought on “Weltreise Tag 35: Salamanca Market

  1. hier ist die welt – nach den fotos zur urteilen – wirklich eine ganz andere. faszinierend finde ich die fotos auch von der stadt selbst. es scheint, man würde sich in einer anderen zeit befinden…
    liest du deine bücher über kindle…. ? ich sehe, du liest ziemlich ernsthafte sachen. falls du lust auf etwas spannendes und etwas zum totlachen ( vielleicht für die reise ganz angenehm ) hast, würde ich dir die bücher von der „poldi“ empfehlen. ich habe sie als hörbuch bei audible kennengelernt. sie ist fantastisch, aber vielleicht kennst du sie ja schon?! es gibt 3 bände und das 3. ist jetzt erst erschienen:
    https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_3_9/260-1227666-2985110?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=tante+poldi+1&sprefix=tante+pol%2Cstripbooks%2C178&crid=Y4S3WVFXQ2JT
    liebe grüsse aus dem sehr kalten hunsrück ! und weiterhin eine schöne zeit! renée

Leave your comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen