Weltreise Tag 40 : Blue Mountain

Ich musste mir sicherheitshalber den Wecker stellen, denn es ging früh los.

Es war dem australischen Fernsehen übrigens gestern und vorgestern eine Meldung wert, dass es in Europa zur Zeit so verdammt kalt ist.

Ich hatte eine Fahrt in die Blue Mountains gebucht. Richtige Mountains, also richtige Berge sind es dann doch nicht, eher sehr große Hügel. Doch der Name bürgerte sich ein, weil man einen Aufhänger für die Gegend suchte, und das schon im 19.Jahrhundert. Die Farbe Blau, kommt wegen der vielen Eukalyptusbäume, deren Blätter bisweilen blau schimmern und die Berge bläulich erscheinen lassen.

Und meine leichte Schwindelunfreiheit wurde auch wieder auf die Probe gestellt.

In der Scenic World wurden wir zum ersten Aussichtspunkt mit einer Seilbahn gefahren,  wo der Boden unterwegs durchsichtig wurde und man starrte über 200 Meter in die Tiefe.

Und während wir hinüber fuhren sah ich zum ersten mal die “drei Schwestern”

Die drei Schwestern sind diese drei Felsformationen die der Legende nach der versteinerte Schwestern sind. Die Aboriginals habe auch mehrere Legenden drüber wie sie zustande kamen. Eine davon wird hier erzählt (deutsch), die andere hier (englisch).

Die Scenic World besteht aus mehreren dieser Seilbahnen von denen zwei hinunter ins Tal fahren und dich dort in eine Dschungelwelt entlassen.

Das Video ist übrigens von mir!!! Ich hab da nicht irgendwas verlinkt, gell?

Anschließend ging es weiter auf die andere Seite der Schlucht, näher zu den omniösen drei Schwestern, wovon man über eine Brücke auf die erste Schwester steigen kann.

Allein wenn ich daran zurückdenke, frage ich mich welcher Teufel mich geritten hat da hinunter zu steigen aber seht euch die Fotos an, dann versteht ihr warum.

Da ging es noch.
Seht ihr hier die winzig kleine Brücke die zur ersten “Schwester” führt?

 

Da unten stand ich  und konnte dann aber kein Foto mehr machen, weil ich mich einfach sehr zusammennehmen musste um nicht zur Salzsäure zu erstarren.

Nein ich habe keine Höhenangst…nein…üüüüberhaupt nicht.

In einem Aborignal Laden gleich neben den “Schwestern fand ich dieses sehr schöne Bild. Nein, ich habe es nicht gekauft. Ich überlege noch.

***

Die dritte Station hätte nicht unbedingt sein müssen. Aber wenn schon…

Es war ein weiterer Sanctuary für bedrohte Tierarten, nicht nur für Koalas wie ich ihn in Brisbane gesehen hatte. Der Ibis zum Beispiel ist nicht bedroht, die fliegen hier so herum.

Äh…ja?

 

Dann endlich mal ein Wombat die nicht verschlafen in einer Ecke lag.

Wen man mich jetzt fragt was denn jetzt meine Lieblingstiere hier sind.
1.Wombat
2.Kookaburra (lachender Hans)
3.Koala

Zurück ging es mit einem Speedboat über den Fluss.
Und zum Abschluss des Tages die wunderschöne Skyline von Sidney und die gewaltige Harbour Bridge

6 thoughts on “Weltreise Tag 40 : Blue Mountain

  1. wunderschön, joël! und alle achtung, dass du trotz allem “mitgemacht” hast und sicher hast du es nicht bereut…! ich liebe brücken sehr. die harbour bridge ist einzigartig! danke ( von ganzem herzen 🙂 für die schönen bilder. man hat schon fast das gefühl, man wäre dabei gewesen.
    weiterhin eine gute, schöne und – sichere 🙂 – reise!

  2. hey du, et ass bal wéi wann en derbäi wär . Oper vu Sydney, an déi kleng Bijouen vu Restaurant, drei Schwesteren,- how déi Bar beim Coiffeur nett schläicht, an deng nei Frisur gudd gelongen. A wanns de solls emol en Dag Reen nach hunn da denk un eis, de Moment Minus 4 a Schnéi a fatzegt Glaseis op munche Strossen. Mär paken dat, ;)) Geneis Deng Zäit a looss nach e puer Geschichten fir beim Patt hei Heem bei engem gudde Mauwel oder dem Kaffi Samschdesmoies beim Renert. Pass weider op dech op, eng deck Druddel a léiwe Salut vun der Musel.

  3. Oh, eine richtige Wanderung! Die hätte ich auch gerne gemacht.
    Musste gestern viel an dich denken: Auf arte lief eine Kurzserie, “Bad Banks”, die teilweise in Luxemburg gedreht war. Und so erklärte ich Herrn Kaltmamsell: “Da drin sind Kasematten!”

    1. Ja.
      Luxemburg war der Koproduzent. Ich habe versucht hier im Hotel zumindest ansatzweise einmal in die Serie reinzuschnuppern, aber Geoblocking sei gedankt, geht das nicht. 🙁
      Ich habe hier gelesen dass Australien die Serie gekauft hat.

  4. Pingback:Das schönste Souvenir der Reise - joel.lu

Leave your comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen