Fressen, Kunst und Puderquaste

Ein Samstag Morgen Kaffee in einem anderen Lokal

Kurz vor 7 war ich bereits wach und hörte draußen ein Geräusch das sich an anhörte wie das Klappern von Pferdehufen.
Ich hatte im Büro bei Fenster auf Kipp stehen lassen und  was das ‘klapperte’ war der Regen der auf die Metellumschalung des Balkons tropfte.
Es ist fast jedes Jahr so dass bei Beginn der Schobermesse das Wetter umschlägt und der Sommer vorbei ist.

Bloggen, Duschen, Kaffee (die Reihenfolge war anders) und los.

Ich verabredete mich mit der D. gegen 11 im Café Piazza das sich ebenfalls auf der Place Guillaume befindet zum üblichen Kaffee. Das Renert hat, wie ich ja schon letzte Woche berichtete, geschlossen.
Wir beschlossen uns am Nachmittag einen Film anzusehen:

So wie letzte Woche sah ich auch diese Woche eine Adaption von einem Ian McEwan Roman. On Chisel Beach ist die Geschichte eines Paares das dem Druck der Gesellschaft 1962 nicht standhält. Die Stroy kulminiert in einer desaströsen Hochzeitnacht. Mir hat der Film eigentlich gut gefallen, auch wenn er stellenweise sehr vorhersehbar ist, sind die beiden jungen Darsteller sehr überzeugend.

Anschleßend ging en wir in die Réserve, eine Weinbar in der ich schon ein paar mal letztes Jahr war. Ich lernte zwei Freundinnen der D. kennen die ich bis dato nicht kannte. Die I. und die S. Es wurde ein sehr lustiger Abend mit etwas zu viel Wein.

***

Als ich über den Tod von Dieter Thomas Heck las, versetzte mir das schon einen Stich. Er war irgendwie immer da, zum Teil auch durch die Dauerwiederholungen der ZDF Hitparade auf ZDF Neo.  Wusstet ihr übrigens dass seine Karriere nicht mit der Hitparade begann sondern schon davor bei RTL Radio und dass die Zuschauer ihm seinen Vornamen ausgesucht hatten?
Für all meine deutschen Leser eine gute Übung um Luxemburgisch zu lesen: Dieter Thomas Heck ass gestuerwen.

In den Kommentaren (die man ja nie lesen sollte) schreib jemand dass er auch ein Album herausbrachte: Es ist Mitternacht, John. OMG!!! Warum ich das nicht kannte … vielleicht habe ich auch verständlicherweise verdrängt.

***

Gestern auf eine australische Werbung geklickt. Diese Badehosen sind so unmöglich, dass sie schon fast wieder schön sind. Ich war sehr versucht eine zu bestellen.
Budgy Smuggler

***

2 Kommentare

  1. Claudine Muller

    Wann eng Schwammbox, dann die matt den Ananas 😂

    • Joël

      😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen