Fressen, Kunst und Puderquaste

Der Drachenbaum zieht ein

Ich schrieb noch bis spät am Blog gestern Abend weil ich die Montagsfragen für die kommenden Wochen vorbereiten muss, da ich nicht absehen kann ob ich da viel Zeit haben werde zum Schreiben.

Trotz dem späten Zubettgehen war ich früh wach und las erstmal was bei anderen so los war.

Eine der Highlight Nachrichten von vorgestern war diese hier: Luxemburg ist logistisch aufgestellt um 95.000 Impfungen pro Woche durchzuführen. Wenn wir jetzt noch die Anzahl an Impfdosen pro Woche bekommen, dann wären wir rein rechnerisch in sieben Wochen durch und jeder hätte seiner erste Impfdosis bekommen. Tja, … Wunschdenken darf noch erlaubt sein.

Am späten Morgen dann ins Theater für Besprechungen und Problemlösungen.
Dann eine Runde Einkäufe fürs Theater. Das musste alles jedoch sehr fix gehen denn ab 15:00 Uhr musste ich wieder zuhause sein. ER sollte nämlich geliefert werden:

Da steht er nun der Drachenbaum Dracaena reflexa und macht sich sehr gut. Ich bin noch unschlüssig wen er als Genosse bekommen soll. Vielleicht noch ein Drachenbaum aber diesmal ein andere Art? Oder eventuell ein Elefantenfuß? Ich hatte ein der Gärtnerei einen gesehen der schon recht groß war und zu einem sehr stolzen Preis.

Ich fing eine neue Serie auf Prime an, Mr. Robot und schaute mir zwei Folgen an. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig was ich davon halten soll.

6 Kommentare

  1. die_pe

    Lieber Herr Joel, wie wäre es mit einem „Elefantenohr“. https://www.palmenmann.de/produkte/alocasia-zebrina-aloc-zebr-1538?gclid=EAIaIQobChMIqavXsJy47wIVU-d3Ch1e8gULEAQYBSABEgI7XvD_BwE
    Ich mag dieses Gewächs sehr gerne, herzliche Grüße.

    • Joël

      Ich habe ein bisschen über das Elefantenohr gelesen. Sehr schöne Pflanze aber ich glaube nicht dass sie an dem Standort gut gedeihen würde. Es ist ein Südost Fenster mit voller Sonne fast den ganzen Tag. Ich denke das bekommt ihr nicht so gut.

  2. Jackie

    Der Drachenbaum sieht gut aus und steht wunderbar in der Ecke !

    “….war und zu einem sehr stolzen Preis. ”
    Man lebt nur einmal und für wen sparen ?
    “Il faut vivre”, würde unser verstorbener Freund Nico sagen !

    LG
    Jackie

    • Joël

      Der Drachenbaum war preislich angemessen. Es war der Elefantenfuss bei dem ich schluckte. Der war knapp vor 400€. Das ist mir dann doch zu viel.

  3. Trulla

    Ich erinnere mich an die beliebten Zimmerpflanzen wie Ficus benjamini und Gummibäume. Die standen in Kübeln und waren in meiner Jugend beinah in jedem mir bekannten Haushalt vorhanden. Wahrscheinlich habe ich persönlich sie mir deshalb “übergesehen”. Obwohl sie so schönes glänzendes Blattwerk haben.
    Bambus mag ich sehr, ob der aber für ein Zimmer geeignet ist?
    Beim Anblick Ihrer wunderbaren großen Fenster mit viel Platz auf den Fensterbänken war ich gedanklich sofort dabei, diese vollzustellen: mit Pflanzen, mit Kerzen, mit Kunst, mit schönen, auch saisonalen Dingen, die man gern angeschaut.
    Das empfinden Sie hoffentlich nicht als übergriffig.
    Ich liebe es nämlich, einzurichten und umzustellen.
    Mal wieder durch ein interessantes Möbelhaus zu gehen, schöne Dinge zu entdecken, darauf freue ich mich nach der Pandemie.

    • Joël

      Lol. Nein durchaus nicht. Mir kam der Platz auch etwas leer vor und ich habe ein wenig umgestellt. Foto folgt im im nächsten Post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2022 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen