Fressen, Kunst und Puderquaste

Langer Tag mit heftiger Aussage

Der Wein von gestern hatte dann erstaunlicherweise gar keine Hinterlassenschaften in Form von Schädelbrummen oder gar ausgewachsenem Kater. Ich hatte am Morgen lediglich einen sehr trockenen Hals was mich darauf schließen ließ, dass ich ausgiebig und viel geschnarcht hatte.

Eigentlich hätte ich am Morgen nach Trier gesollt, doch der Haufen an Papierkram ließ mich im Büro bleiben. Und so ackerte ich toujours durch bis es an der Zeit war, Unverblogbares zu tun.

Doch von einer Sache möchte ich noch berichten. Sie passierte in den Kommentaren des Postings vom Sonntag. Ich bin selten so heftig in meinen Aussagen, aber hier musste es wohl sein. Es war auch nur eine Frage der Zeit, wann es denn endlich passieren würde.

Früh zu Bett weil ich am Tag danach früh raus musste.

4 Kommentare

  1. Trulla

    Lieber Joel, ich möchte jedes Wort Ihrer Reaktion auf den erwähnten Kommentar unterstreichen und finde Ihre Antwort sehr gerechtfertigt. Keineswegs zu heftig, das musste sein! Man kann diese grundfalschen und verlogenen Argumente plus Verunglimpfung der Geimpften nicht mehr hören oder lesen und fragt sich ernsthaft, in welcher Art von Welt diese Menschen eigentlich leben. Sie schaffen sich offenbar eigene Fakten, die jedoch tatsächlich mit NICHTS belegbar sind. Wenn es nicht so traurig und zugleich gefährlich für die gesamte Gesellschaft wäre könnte man es ignorieren, nur leider…

  2. Hans-Georg

    Danke, dass du den Rückblick gemacht hast, ich erhalte nämlich, trotz Häkchen, nicht die Infos bei neuen Kommentaren.
    Toll, dass der Typ einer Politikerin mehr glaubt als studierten Fachleuten. Es ist übrigens das erste Mal, dass ich in einem Blog von einem Impfgegner lesen muss.

    • Joël

      Danke, dass du das nochmal erwähnst. Es scheint dann doch so zu sein dass sich hier zwei verschiedene Plugins gegenseitig beißen. Ich werde wohl eine davon killen müssen.

  3. Claudine Muller

    Bravo, Joël, vir dein pro-impfkommentar. Deng Aentwert war net ze hefteg, die ass genau richteg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen