Fressen, Kunst und Puderquaste

Viele (weihnachtliche) Fotos

Ein Spaziergang Richtung St. Barbe:

Der “heimliche” Fotografierdienst war auch unterwegs.

Zwischendurch rief ich den H. an, um ihm für Weihanchten zu wünschen und ich glaubte ihn in Australien, doch er befand sich zur Zeit im Vietnam. Er schickte anschließend viele Fotos der Reise. Ich glaube der Vietnam wird eine meiner nächsten größeren Reisen sein.

An Weihnachten schwimmen oder stehpaddeln? Kein Problem.!

Es taten übrigens sehr viele, weil es in der Sonne angenehm warm war. Auch die D. wagte einen Schwumm. Mir jedoch war das Wasser mit 14 Grad zu kalt. Meine Schmerzgrenze liegt bei 19 Grad. Daunter geht es nicht.

Wir setzten uns kurz auf die Terasse des Grand Hotels, die verständlicherweise sehr gut besucht war und tranken einen Kaffee.
Es ist eine der schönsten aber auch eine der teuersten Terrassen der Stadt. Zwei Kaffee und eine Flaschen 0,5 schlugen mit 17 Euro zu buche. Peng! Das machte der opulente Weihnachtsbaum im Hotel auch nicht wett:

Ein Nickerchen später machten wir und an das Abendessen. Die D. hatte vor längerer Zeit schon, kleine Stövchen gekauft zum Zweck einer Raclette ohne Elektro Ofen. Und die Dinger funktionnierten sehr gut und mit weitaus weniger Käsebratgeruch, der sich im ganzen Haus festsetzt:

Käse gab vier verschiedene Sorten vom Käseladen vor Ort, die alle sehr gut waren, und jetzt das ich das am Tag danach schreibe, nicht schwer auf dem Magen lagen. Überfressen fühlte ich aber, das war aber meine eigene Schuld. Ich schaute noch ein wenig Zeugs auf dem Tablett und ging recht früh zu Bett, denn der lange Spaziergang am Meer und Rumliegen an Strand hatte mich sehr müde gemacht.

4 Kommentare

  1. Hans-Georg

    14 Grad? Nee, das ist nichts für mich. Da käme ich ja als Jungfrau aus dem Wasser.

    • Joël

      😂

  2. Thierry

    17€! Dagegen ist ja sogar Starbucks billig. 🤯

    • Joël

      Das Grand Hotel in St.Jean ist eine Art Palace Hotel. Das war aber noch immer so teuer. Man gönnt sich das einmal und dann ist gut. Der Kaffee ist übrigens im Gegensatz zu Starbucks wirklich lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2024 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen