joel.lu

Fressen, Kunst und Puderquaste

So ein Tag…

Heute ist so ein Tag an dem ihr am besten nachlest was ich in den Jahren davor über den Tag geschrieben habe:

Hier, hier, hier, hier, hier, hier, und hier.

Ich fuhr zum Reisebüro meines Vertrauens und wir bastelten die nächste große Reise fertig.  Es sind drei Aufenthalte dabei die ich schon einmal besucht habe, aber mehr dazu wenn es soweit ist.

Am Abend dann Dinner in der Skybar mit der A. und der N.

Die sensationelle Vorspeise. Flusskrebse. Ganz besonders toll fand ich die kleinen Microtomaten, die im Mund zerplatzten und jedes mal eine Geschmacksexplosion im Mund hinterließen.
Mein Hauptgang war Steinbutt, den ich aber nicht abgelichtet habe.

Mein Herzenskoch Renaud Nols, der mir damals das ganze Menü für den 50. Geburtstag gekocht hatte im Annexe, und jetzt in der Skybar arbeitet, kam an unseren Tisch:

 

Ich bekam Geschenke. Alle kann ich euch noch nicht zeigen, aber das eine Hauptgeschenk schon, für das ich dann extra nach Mitternacht noch ein kleines Shooting im Wohnzimmer machte:

Villeroy & Boch hat eine brandneue Serie an Geschirr herausgebracht. Die A. sah sie im Laden als sie sich nach etwas anderem erkundigte und sie die Serie am auspacken waren.
MetroChic .  Ich war total geflasht. Es ist die erste Geschirrkollektion die mir richtig gut gefällt und perfekt zu meiner Einrichtung passt. Ich bekam zwei Kaffeetassen mit Unterteller und Löffel.

***

Beim Einschlafen noch den sehr spannenden Podcast gehört. Der seltsame Fall des Adam Molinnus.

8 Kommentare

  1. Alles Gute zum Geburtstag, Gesundheit, Glück und noch viel mehr wünsche ich dir. Liebe Grüße Neli
    PS: Das Geschirr ist ja toll.

  2. Herzlichen Glückwunsch von mir und altes Gute für die kommenden Lebensjahre!

    Vielleicht darf ich sagen (angesichts meines Jahrgangs 1945), dass Sie sehr attraktiv “altern“?

    Seit einiger Zeit lese ich (sehr gern) bei Ihnen, entdecke viel Interessantes und heute habe ich auch noch unter hier, hier und hier gestöbert und dabei festgestellt, dass wir die Krankheit Barcelonitis teilen. Immer mal wieder zieht es mich dorthin, denn auch wenn man meint, die Stadt schon recht gut zu kennen, langweilig wird es nie. Die Gaudi Häuser, die Museen… Allerdings ziehe ich als Sonnenanbeterin den Sommer vor, ein erfrischender Sprung ins Meer von herrlichen Stadtstrand aus ist wunderbar.

    Wer Freunde hat, die einen so guten Geschmack haben, so feines und passendes Geschirr zu schenken, darf sich glücklich schätzen. An Camper Schuhen komme ich übrigens auch nur mit Mühe vorbei.

  3. Auch von mir alles Gute zu diesem Tag. nachträglich! (Und ja, schon sehr schick.)

  4. Verschärfte Glückwünsche schickt H.!

  5. Das muss ich unbedingt noch hier hinterlassen: Das Service ist SEN! SA! TIONELL! schön. Augen auf bei der Freundinnenwahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 joel.lu

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen